Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Wissenstest Juni 2017
  • Gouverneure der russischen Regionen werden …

Alle Umfragen

Ex-Bürgermeister Moskaus zu seinen landwirtschaftlichen Aktivitäten

Sa, 16 Jan 2016 Wirtschaft & Finanzen


Ex-Bürgermeister Moskaus zu seinen landwirtschaftlichen Aktivitäten

Der ehemalige Bürgermeister von Moskau Juri Luschkow, der im Kaliningrader Gebiet seit einigen Jahren sehr aktiv in der Landwirtschaft tätig ist, informierte, in welchem Umfang seine Unternehmen erfolgreich sind und welche Steuern dies dem Kaliningrader Gebiet bringt.

Seine landwirtschaftlichen Unternehmen haben dem Gebietshaushalt 10 Mio. Rubel an Steuergeldern überwiesen. So die Aussage von Luschkow.

„Weedern“ ist der Lieferant von Steuergeldern für die Region und den Staatshaushalt. Alleine für den Regionalhaushalt haben wir 10 Mio. Rubel an Steuergeldern einbezahlt. Meine Kosten, um einen Hektar neu in Nutzung zu überführen, belaufen sich auf 35.000 Rubel. Dafür wird Dünger und Schädlingsbekämpfungsmittel gekauft, Samen und Technik und natürlich erhalten die Mitarbeiter auch Lohn. Und durch meine Einkäufe stelle ich auch sicher, dass die anderen Firmen Einnahmen haben, wovon diese wiederum Steuern zahlen müssen. Dann bezahle ich Grundstückssteuern und Steuern auf den Verkauf meiner Produkte“, - so Luschkow.

Im Interview erzählte Luschkow weiter, dass er für das Jahr 2016 einen allgemeinen Anstieg der Ernte plant und 30 Prozent mehr Buchweizen produzieren will. Weiterhin will er mit der Produktion von Weichkäse beginnen und damit ausschließlich die Handelseinrichtungen in Kaliningrad versorgen. 

Reklame

Landwirtschaft

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an