Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Föderale Landwirtschaftsflächen in Kaliningrad ungenutzt

Mi, 13 Nov 2013 Wirtschaft & Finanzen


Föderale Landwirtschaftsflächen in Kaliningrad ungenutzt

Mehr als 14.000 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche aus dem föderalen Eigentumsbestand, werden im Kaliningrader Gebiet nicht bearbeitet. Darüber informierte der Kaliningrader Landwirtschaftsminister Wladimir Sarudni.

Diese Flächen dümpeln vor sich hin, werden nicht bearbeitet und degradieren sich. Hierbei handelt es sich um mehrere Einzelflächen verschiedener Größen, verteilt im Kaliningrader Gebiet.

Leider erhält Kaliningrad auch keine Antworten aus dem föderalen Landwirtschaftsministerium. Dort wurde mehrmals auf die Situation aufmerksam gemacht und der Vorschlag unterbreitet, dass das Kaliningrader Gebiet diese Flächen anmietet. Einerseits gibt es in den betroffenen Siedlungen Arbeitslose die bereit sind tätig zu werden, es gibt auch Investoren die die Flächen übernehmen wollen. Aber eine Antwort aus dem zuständigen Bereich, dem diese Flächen gehören, bekommt Kaliningrad nicht.

„Im Kaliningrader Gebiet gibt es sehr große landwirtschaftliche Flächen, die sich in föderalem Eigentum befinden und die nicht genutzt werden. Dafür werden wir ständig kritisiert. Aber wir können nichts tun. Egal wohin wir uns wenden, keiner arbeitet mit uns und keiner gibt uns die Möglichkeit, dass wir selber arbeiten können. Und das Problem der ungenutzten föderalen Grundstücke ist sehr groß“, - so der Stellvertretende Landwirtschaftsminister Chowanski.

Ende Oktober erklärte Wladimir Sarudni, der regionale Landwirtschaftsminister gegenüber den Massenmedien, dass es in den letzten drei Jahren gelungen ist, 78.000 Hektar landwirtschaftlicher Fläche wieder in Nutzung zu überführen und dass sich damit 65 Prozent der gesamten Landwirtschaftsfläche wieder in Bearbeitung befindet.

Quelle: http://www.newkaliningrad.ru/news/economy/2797643-v-kaliningradskoy-oblasti-zabrosheno-okolo-14-tys-ga-federalnykh-selkhozzemel.html

Reklame

Föderales, Investitionen, Landwirtschaft

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an