Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Frankreich beunruhigt über die Kontrollen bei „Auchan“

Fr, 14 Aug 2015 Wirtschaft & Finanzen


Frankreich beunruhigt über die Kontrollen bei „Auchan“

Die französische Botschaft in Russland hat ihrer Besorgnis über die Kontrollen in der Supermarktkette „Auchan“ zum Ausdruck gebracht. Einen entsprechenden Brief erhielt die russische landwirtschaftliche Aufsichtsbehörde.

Vertreter der russischen landwirtschaftlichen Aufsichtsbehörde für die betroffenen Gebiete kommentierten die Besorgnis der französischen Botschaft dahingehend, dass die Kontrollen auf der Grundlage einer Weisung der russischen Regierung stattfinden. Ziel ist die Verhinderung der weiteren Ausbreitung der afrikanischen Schweinepest. Es handelt sich bei diesen Kontrollen um die ganz normale tägliche Arbeit der Aufsichtsbehörde. „Wir verstehen natürlich die Besorgnis. Aber wir erfüllen unsere Arbeit und die Handelseinrichtungen müssen ihre Arbeiten erfüllen“, - so ein Vertreter der Behörde.

Weiterhin wurde darauf aufmerksam gemacht, dass die russische Behörde die Handelseinrichtung bisher noch nicht verklagt habe und auch nicht gefordert habe, dass die Supermärkte geschlossen werden. „Achaun“ öffnet jeden Tag und wird auch zukünftig jeden Tag öffnen“, - so ein weiterer Kommentar.

Vertreter der französischen Einzelhandelskette akzeptierten bereits eine Reihe von Beanstandungen der Aufsichtsbehörde. Es ging um die Warenqualität, die Lagerung der Ware und Haltbarkeitsfristen. Gleichzeitig bestreitet man, dass bei einigen Produkten aus Schweinefleisch, auch Pferdefleisch untergemischt wurde.

Reklame

Handel, Landwirtschaft

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an