Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

„Gasprom“ wird Europa und Asien mit Gas versorgen

Di, 23 Sep 2014 Wirtschaft & Finanzen


„Gasprom“ wird Europa und Asien mit Gas versorgen

Der „Gasprom“-Chef Miller hat dem russischen Präsidenten Putin versprochen, sowohl Europa wie auch Asien mit Gas zu versorgen.

„Gasprom“ ist in der Lage die Nachfrage nach Gas aller Länder Asiens voll zu befriedigen. Auch der Bedarf Europas wird darunter nicht leiden. Das teilte der Alexej Miller dem russischen Präsidenten Putin mit. Er ergänzte, dass der Bedarf Chinas auf bis zu 100 Milliarden Kubikmeter Gas jährlich in den nächsten 30 Jahren anwachsen wird.

„Gasprom“ plant die Gaslieferungen an China im Jahre 2019, nach dem der Bau der Gasleitung „Zila Sibieren“ (Sibirische Kraft) beendet ist.

Der Gasliefervertrag zwischen Russland und China ist am 21. Mai 2014 beiderseits unterschrieben worden und läuft für 30 Jahre. Bisher sind jährliche Abnahmemengen von 38 Milliarden Kubikmeter pro Jahr vereinbart. Die Vertragssumme beläuft sich auf 400 Milliarden USD.

Gegenwärtig wird fast das gesamte durch „Gasprom“ geförderte Gas nach Europa verkauft. Im Zusammenhang mit der Verschlechterung der geopolitischen Lage und den Sanktionen der EU, hat Russland begonnen, seine Gaslieferungen zu diversifizieren. Neue Abnehmer für das russische Gas sind China, Südkorea und Japan.

Um den zusätzlichen Bedarf für Asien sicherstellen zu können, muss „Gasprom“ entweder seine Logistik und die Fördermengen ausbauen, oder Gaslieferungen nach Europa vermindern. Insgesamt kann „Gasprom“ 617 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr fördern. Das sind 150 Milliarden Kubikmeter mehr, als gegenwärtig real benötigt wird.

Quelle: http://lenta.ru/news/2014/09/17/gas/

Reklame

Gasprom

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an