Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Gouverneur zu Perspektiven der Sonderwirtschaftszone

Do, 14 Nov 2013 Wirtschaft & Finanzen


Gouverneur zu Perspektiven der Sonderwirtschaftszone

Der Kaliningrader Gouverneur N. Zukanov äußerte sich zu möglichen Perspektiven der Sonderwirtschaftszone im Kaliningrader Gebiet.

Der Gouverneur sieht Perspektiven in der Schaffung von einzelnen Wirtschaftssonderzonen innerhalb des Kaliningrader Gebietes. So könnte der Kaliningrader Hafen und das Gebiet des Kaliningrader Airports zu einer Sonderwirtschaftszone werden. Die Schaffung solcher Mini-Sonderzonen könnten ein Ausweg aus der Situation sein, die vermutlich im Jahre 2016 entsteht, wenn im Ergebnis des Beitritts Russlands zur WTO und der Schaffung der Troika-Zollunion die Sonderwirtschaftszone Kaliningrad liquidiert werden muss.

Die Idee der Schaffung von kleinen Sonderzonen auf dem Gebiet wurde bereits dem föderalen Wirtschaftsministerium unterbreitet, die diesen Gedanken positiv aufgenommen haben.

Der Gouverneur erinnerte an die guten Chancen für eine Hafensonderzone im Zusammenhang mit dem Bau eines neuen Tiefseehafens in Pionersk. Nach seinen Worten werden notwendige Planungsarbeiten bereits durchgeführt. (Anm. UN: Es gibt nur einen Haken: Es gibt keinen Investor und ohne Investor kein Geld und ohne Geld keinen Hafen).

Quelle: http://www.newkaliningrad.ru/news/economy/2784438-tsukanov-v-kaliningradskoy-oblasti-mogut-byt-sozdany-oez-v-portakh.html

Reklame

Gouverneur, Investitionen, Sonderwirtschaftszone

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an