Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Im Jahre 2013 sieben neue Residenten der Sonderwirtschaftszone in Kaliningrad

Di, 21 Jan 2014 Wirtschaft & Finanzen


Im Jahre 2013 sieben neue Residenten der Sonderwirtschaftszone in Kaliningrad
Im Jahre 2013 haben sieben neue Residenten in der verarbeitenden Industrie ihren Status in der Sonderwirtschaftszone Kaliningrad erhalten. Darüber informierte der regionale Industrieminister Dmitri Schemakin.
 
Zu diesen neuen Residenten gehören solche Firmen wie „Infamed-K“, „Gas-Oil“, eine neue Produktionslinie von „Kaliningrader Delikatessen“, „Vaterländische Produkte“, „Kaliningrader Fleisch-Company“, „Tapetenfabrik“. Durch diese Firmen wurden 690 Arbeitsplätze geschaffen und die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund 2 Mrd. Rubel (44,4 Mio. Euro).
 
In Kaliningrad sind insgesamt 5.230 Firmen registriert, welche sich mit der Verarbeitung beschäftigen. In diesen Firmen sind 33.026 Arbeitnehmer beschäftigt und das mittlere Gehalt beläuft sich auf 21.787 Rubel (484 Euro). Der Produktionsumfang 2013 war im Vergleich zu 2012 leicht rückläufig und betrug 96,4 Prozent.
 
Reklame

Kaliningrad, Sonderwirtschaftszone, Wirtschaft

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an