Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Wissenstest Juni 2017
  • Gouverneure der russischen Regionen werden …

Alle Umfragen

Kaliningrad macht sich weiter unabhängig von „Dritten“

Do, 12 Jun 2014 Wirtschaft & Finanzen


Kaliningrad macht sich weiter unabhängig von „Dritten“

Der Besuch von Ministerpräsident Medwedjew im vergangenen Monat hat Bewegung in viele Prozesse gebracht. So informierten wir, dass der Präsident Russlands Wladimir Putin den Bau von vier neuen Elektrostationen angewiesen hat.

Nun sind weitere Einzelheiten bekannt geworden. Bis zum Jahre 2020 werden die Städte Gussew, Sowjetsk und Svetly je eine Elektrostation erhalten. Die größte Station wird jedoch in der Gebietshauptstadt Kaliningrad gebaut.

Von den vier genannten Stationen werden drei Stationen Strom und Wärme auf der Grundlage von Gas erzeugen und eine vierte Station wird hierfür Kohle nutzen.

Die neue Station für die Gebietshauptstadt wird ihren neuen Standort im Dorf „Pregolsky“ finden. Sie wird eine Kapazität bis zu 660 Megawatt haben. Die Stationen an den anderen Standorten werden weniger Megawatt produzieren. Dies steht mit der Konzentration von Industrieobjekten im Zusammenhang.

Die Auswahl der Standorte für die neuen Stromerzeuger fand unter ökologischen und logistischen Aspekten statt. Die Kosten für den Bau der Stationen belaufen sich auf 100 Mrd. Rubel (2 Mrd. Euro). Diese Investitionen werden auf direkte Weisung des russischen Präsidenten im Kaliningrader Gebiet vorgenommen und zeigen die besondere Wichtigkeit des Kaliningrader Gebietes für die Russische Föderation. Der Umfang dieser Investitionen ist zu vergleichen mit ähnlichen Investitionen die Russland auf der Krim im Energiesektor plant – so die Worte des Generaldirektors von „Jantarenergo“ Makowski.

Quelle: http://kgd.ru/news/item/35944-k-2020-godu-v-kaliningrade-guseve-sovetske-i-svetlom-postroyat-jelektrostancii

Reklame

Energiesicherheit, Kaliningrad

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an