Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Kreuz-Apotheke wieder im Besitz der Stadt Kaliningrad

Sa, 24 Jan 2015 Wirtschaft & Finanzen


Kreuz-Apotheke wieder im Besitz der Stadt Kaliningrad

Das Kaliningrader Verwaltungsgericht hat entschieden, dass die Kreuz-Apotheke wieder in den Besitz der Stadt Kaliningrad wechselt. Der Kaufvertrag für dieses Gebäude aus dem Jahre 2002 wurde für ungültig erklärt.

Der ehemalige Käufer hatte sich vertraglich zur Restaurierung des altdeutschen Gebäudes verpflichtet. Bis zum Jahre 2011 wurde der Vertrag mehrmals durch Zusatzvereinbarungen ergänzt – aber der Investor blieb untätig.

Der Investor „SchilPromStroi GmbH“ muss weiterhin eine Strafe von rund einer Million Rubel in die Stadtkasse zahlen. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig.

Gegenwärtig wird ein neuer Investor gesucht, dem das Gebäude im Rahmen einer Versteigerung für die Restaurierung übergeben werden kann. Die Stadt erkennt an, dass das Objekt der Kreuz-Kirche sich wirtschaftlich nicht sehr interessant gestaltet.

Reklame

Denkmalschutz

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an