Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Neue Trolleybusse für Kaliningrad

Sa, 19 Okt 2013 Wirtschaft & Finanzen


Neue Trolleybusse für Kaliningrad

Kaliningrad setzt konsequent die Erneuerung seines Technikparks im öffentlichen Personennahverkehr um. Bis 2015 wird es keine alte Technik mehr geben.

Bereits in den letzten zwei Jahren wurde neue Technik bei den verschiedensten Herstellern gekauft. Zuerst kaufte man bei polnischen Produzenten eine Straßenbahn. Sehr modern anzusehen und eigentlich ein Schmuckstück und sehr zuverlässig – also qualitativ wertvoll. Für die Kaliningrader Kassen aber zu teuer.

Ebenso die Trolleybusse aus Weißrussland. Man war zufrieden mit der Qualität und dem optischen Erscheinungsbild. Dann hoben die Weißrussen den Preis erheblich an. Anscheinend hatten sie erfahren, dass Kaliningrad aus dem föderalen Haushalt Subventionen für den Kauf neuer Technik erhält. Aber die Kaliningrader Verantwortlichen gaben sofort ein STOP und suchten bei einheimischen Herstellern nach Alternativen und wurden fündig.

Man kehrte zurück zu Altbewährtem, dem „Kusnetschka“, wie er liebevoll genannt wird. Der Trolleybus wird in Wologda bei „Trans-Alpha“ produziert und am Freitag wurde der erste Trolley natürlich auf der Linie 1 auf Strecke geschickt.

Foto: Der "Neue" aus Wologda geht auf Strecke

Der Vorteil dieses Trolleybusses ist, dass er sich kurzzeitig auch ohne Strom aus den Oberleitungen bewegen kann. Er hat insgesamt 26 Sitzplätze, kann aber 105 Passagiere befördern. Kaliningrad hat sich nun für die Farbe „Grün“ entschieden – sicherlich ein Signal, dass Kaliningrad sein Markenzeichen als kleine, gemütliche, unfertige Stadt nun auch „ökologisch orientiert“ hinzufügen will.

Aber Kaliningrad fängt nun endlich auch an geschäftstüchtig zu werden. Nicht nur, dass die neuen Trolleybusse föderal subventioniert werden und die Stadt somit ein Drittel des Preises spart. Sie fordert auch eine Strafzahlung vom Hersteller in Wologda in Höhe von rund 16.000 Euro, denn von bestellten sechs Trolleybussen ist bisher nur einer eingetroffen. Somit ist genügend Geld vorhanden, um den neuen Bus zu „obmywatchen“ (einzuweihen).

Klicken Sie auf den unteren Link um zur Fotogalerie unseres Medienpartners kaliningrad.ru zu kommen und weitere Eindrücke vom neuen Trolley zu erhalten.

Quelle: http://kaliningrad.ru/news/item/31000-nadjozhnee-kuznechika-v-kaliningrade-vyshel-na-liniyu-pervyj-trollejbus-iz-vologdy

Reklame

Kaliningrad, Stadtereignisse, Transport

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an