Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Präsident „Avtotor“ zur schwierigen Situation in diesem Jahr in Kaliningrad

Sa, 31 Jan 2015 Wirtschaft & Finanzen


Präsident „Avtotor“ zur schwierigen Situation in diesem Jahr in Kaliningrad

Der Präsident der Kaliningrader Autoholding „Avtotor“ macht sich Sorgen um den Produktionsstandort und schließt die Möglichkeit einer Produktionssenkung in diesem Jahr nicht aus.

Die Firma geht in ihrer Planung davon aus, dass im laufenden Jahr die Produktionsziffern des Vorjahres nicht überschritten werden. Vielleicht wird auch die Produktion gekürzt. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass es generell einen Nachfragerückgang nach Fahrzeugen in Russland gibt.

„Zum gegenwärtigen Zeitpunkt genaue Prognosen abzugeben ist sehr schwierig. Wenn die Situation auf dem Markt sich weiter so entwickelt, so werden wir auch die Produktion kürzen“, - so Waleri Draganow.

Die Firma plant nicht, von ihren Gedanken zur Schaffung eines Autoclusters Abstand zu nehmen. Die Firme erfüllt in dieser Richtung alle Verpflichtungen, die sie gegenüber der russischen Zentralregierung und der Kaliningrader Gebietsregierung abgegeben hat. Und die Firma wird auch die Interessen der Businesspartner berücksichtigen. Allerdings müssen die Pläne für die Schaffung eines Autoclusters der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation angepasst werden. „Avtotor“ hofft, während der Verhandlungen, die im kommenden Monat mit der Kaliningrader Gebietsregierung anstehen, auf möglichst minimale Änderungen im Investitionskonzept.

Im November 2012 hatte die Kaliningrader Autoholding eine Vereinbarung mit dem kanadischen Konzern „Magna“ über die Schaffung eines Fahrzeugclusters im Kaliningrader Gebiet unterschrieben. In diesen Cluster sollen bereits existierende Firmen der Partner BMW, General Motors und KIA eingehen, wie auch 21 neue Betriebe errichtet werden. Davon sollen 6 Firmen Fahrzeuge im vollen Produktionszyklus produzieren und 15 Firmen werden Zuliefererteile herstellen.

Reklame

Avtotor

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an