Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Putinka und das Alte Moskau sind bankrott

Mi, 03 Jul 2019 Wirtschaft & Finanzen


Putinka und das Alte Moskau sind bankrott
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

 

Wer hätte das jemals gedacht, dass die „Hauptstadt“, dass „Alte Moskau“ und sogar „Putinka“ für Bankrott erklärt werden.

Zum Glück handelt es sich hierbei nicht um Subjekte der Russischen Föderation oder deren Repräsentanten, sondern um bekannte Wodkamarken, deren Hersteller „Kristall-Lefortowo“ in Zahlungsschwierigkeiten ist. Auf Antrag der WTB-Bank vom Oktober 2018 wurde nun das Bankrottverfahren eingeleitet. Die Schulden belaufen sich auf beachtenswerte 1,2 Milliarden Rubel. Der Wodkaproduzent hat auch Schulden von 8,9 Milliarden Rubel gegenüber der Bank „OFK“, die allerdings selber Bankrott ist. Auch die „PromSwjasbank“ und die Bank „Zerich“ sind Kreditoren, sowie das Werk „Kristall“.

Bereits im März 2018 gab es Informationen über Zahlungsschwierigkeiten. Von den Verantwortlichen wurde versichert, dass die Produktion fortgesetzt wird.

Reklame

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an