Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Rhetorik kurz vor Ultimo

Do, 10 Okt 2013 Wirtschaft & Finanzen


Rhetorik kurz vor Ultimo

Kurz vor einer Anweisung von Präsident Putin hat sich der Chef der Russischen Bahn zu unvorsichtigen Äußerungen des litauischen Außenministers geäußert

Nach Meinung des Chefs der Russischen Bahn, Wladimir Jakutin, kann die Verbindung mit dem Kaliningrader Gebiet im Blockadefall über Fähren aufrechterhalten werden. Hierzu äußerte er sich am Mittwoch auf dem Ersten Parteitag der Regionaljournalisten in Moskau.

„… Zum einen, wir haben eine Fährverbindung. Wenn nötig kaufen wir noch eine Fähre. ..“, - erklärte der Bahnchef (noch mit anderen begleitenden starken Worten).

Er reagierte damit auf Äußerungen des litauischen Außenministers von vor wenigen Tagen, dass es theoretisch die Möglichkeit gibt, das Kaliningrader Gebiet zu blockieren, wenn Russland die Situation an der Grenze nicht normalisiert. Nachdem diese Äußerung in den Massenmedien für großes Aufsehen gesorgt hatte, beschuldigte er die Journalisten seine Worte nicht richtig interpretiert zu haben.

Quelle: http://kaliningrad.ru/news/item/30787-glava-rzhd-o-namerenii-litvy-zablokirovat-kaliningradskuyu-oblast-puskaj-poprobuyut

Reklame

Föderales, Gebiet, Grenze, Litauen, Transport, Zoll

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an