Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Wissenstest Juni 2017
  • Gouverneure der russischen Regionen werden …

Alle Umfragen

Russische Autohändler gegen Westautos für Staatsstrukturen

Fr, 15 Aug 2014 Wirtschaft & Finanzen


Russische Autohändler gegen Westautos für Staatsstrukturen

Russische Autohändler treten gegen den Kauf von PKW-Marken westlicher Hersteller durch russische Staatsorgane auf, wenn diese PKW-Marken zu Staaten gehören, die sich an den Sanktionen gegen Russland beteiligen.

Russische Autohändler bereiten für die russische Regierung Vorschläge vor, die ein Verbot des Kaufs von ausländischen PKW-Marken für staatliche Strukturen vorsehen, wenn diese zu Ländern gehören, die sich an Sanktionen gegen Russland beteiligen. Die Vorschläge betreffen auch Fahrzeuge, die in Russland produziert werden.

Kritiker dieses Vorschlages sind der Ansicht, dass diese Vorgehensweise nicht nur die ausländischen Produzenten trifft, sondern auch den russischen Arbeitsmarkt selber.

Die Initiative der Autohändler wurde initiiert, nachdem der russische Premier D. Medwedjew über mögliche Schutzmaßnahmen in der Fahrzeugproduktion gesprochen hatte. Die Autohändler befürchteten bereits ein generelles Importverbot und wollten in vorauseilendem Gehorsam eine weniger schmerzhafte Variante vorschlagen.

Der Präsident der Firmengruppe „Favorit Motors“ (KIA, Ford, Chevrolet, Volvo u.a.) befürchtet, dass Sanktionsmaßnahmen im Bereich des Fahrzeughandels genauso unerwartet verhängt werden können, wie im Bereich Landwirtschaft und dass mit den Marktoperatoren keine Konsultationen durchgeführt werden. Deshalb hat man seine Vorstellungen bereits jetzt der Regierung übergeben. Selber ist die Business-Vereinigung der Autohändler gegen jegliche Sanktionen, wird diese aber akzeptieren, wenn die Politik dies fordert. Als Alternativvariante für Ersatzfahrzeuglieferungen werden Modelle aus Korea, China und russischer Produktion vorgeschlagen.

Spezialisten aus dem Finanzsektor glauben nicht an derartige Sanktionen im Bereich der Fahrzeugproduktion. Die russische Regierung hat in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen, damit sich ausländische Investoren in Russland wohlfühlen und dies soll auch unter den aktuellen Bedingungen so bleiben.

Quelle: http://lenta.ru/news/2014/08/12/autosanctions/

Reklame

Sanktionen

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an