Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russische Zentralbank ruft drei Lizenzen zurück

Do, 20 Mär 2014 Wirtschaft & Finanzen


Russische Zentralbank ruft drei Lizenzen zurück

Die Disziplinierung des russischen Bankensektors setzt sich mit hohem Tempo fort. Anfang März verloren drei Banken ihre Lizenz, jetzt hat die russische Zentralbank weiteren drei Banken die Handlungsvollmachten entzogen.

Am Dienstag at die russische Zentralbank drei Kreditorganisationen die Handlungsvollmachten entzogen. Dies betrifft

  • Bank „Stroikredit“
  • Bank „C Bank“
  • Bank „Russki semelny Bank“

Ebenfalls hat die Kreditorganisation (ohne Bankstatus) „MIGOM“ die Lizenz verloren.

Die Moskauer Bank „Stroikredit“ wird beschuldigt, der Zentralbank unrichtige Abrechnungen und Rechenschaftsberichte übergeben und eine Hochrisiko-Kreditpolitik geführt zu haben, welche nicht durch entsprechende Reserven abgedeckt war. Im innerrussischen Rating hat die Bank Platz 166 inne (also ein hohes Rating).

Die Bank „C Bank“ ist ebenfalls eine Moskauer Bank. Diese Bank hat erhebliche Probleme mit dem Eigenkapital. Die Bank hat eine Hochrisiko-Finanzpolitik betrieben, die nicht durch eigene Reserven abgedeckt war. Im innerrussischen Rating hatte die Bank Platz 162 eingenommen.

Die Bank „Russki semelny Bank“ hat, nach Informationen der Zentralbank ganz normale Standardprobleme. Sie verletzte mehrere Male das russische Geldwäschegesetz. Außerdem entspricht das eigene bankinterne Sicherheitssystem nicht den Forderungen der Zentralbank. Weiterhin wird die Bank beschuldigt, im großen Umfang Finanzgeschäfte mit Bargeld vorgenommen zu haben. Im innerrussischen Rating hatte die Bank den Platz 206 inne.

Alle drei Banken waren Teilnehmer am Bankeinlagensicherungssystem Russlands. Somit werden den Privatpersonen und den Einzelunternehmern Bankeinlagen bis zu einer Summe von 700.000 Rubel erstattet.

Die Kreditorganisation „MIGOM“ beschäftigte sich mit der Überweisung von Geld ins Ausland. Ihre Tätigkeit wurde durch die Zentralbank eingestellt wegen fehlendem Kapital und der Unfähigkeit der Bank die Forderungen seiner Kunden zu befriedigen. Die Probleme der Organisation sind nicht neu, traten aber vor einem Monat für alle sichtbar hervor. Bereits am 11.02.2014 stellte die Organisation ihre operative Tätigkeit ein.

Quelle: http://www.rg.ru/2014/03/19/lic.html

Reklame

Banken, Föderales, Russland

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an