Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russischer Laser gegen internationalen Müll

So, 10 Jun 2018 Wirtschaft & Finanzen


Russischer Laser gegen internationalen Müll

Die föderale Weltraumagentur „RosKosmos“ hat sich eine interessante Aufgabe gestellt. Sie möchte mit einer Laserkanone im Weltraum Müll abschießen.

Die Informationen über Weltraummüll nehmen in den letzten Monaten immer mehr zu. Und in diesen Berichten wird auch immer wieder erwähnt, wie gefährlich Weltraummüll sein kann, wenn er mit einem Raumschiff oder Satelliten zusammenstößt.

Das möchte „RosKosmos“ nun verhindern und hat ein Institut für hochpräzise Systeme in Russland beauftragt, eine entsprechende Technologie für die zielgenaue Vernichtung von Müll im Weltraum zu bearbeiten. Ziel ist die Säuberung des gesamten Weltraums von kosmischem Müll.

Ein russisches Unternehmen im Altai baut gegenwärtig bereits ein Drei-Meter-Teleskop. Dieses soll die Grundlage für die Entwicklung der Kanone werden. Bei Beschuss des Mülls durch diese Kanone soll dieser im Weltall verdampfen.

Anmerkung UN: In den russischen Medien wird nicht erwähnt, wie „RosKosmos“ den Begriff „Müll“ oder „Weltraumschrott“ definiert.

Uwe Niemeier

Reklame

Kosmos

   Kommentare ( 1 )

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 11. Juni 2018 02:29:46

" ... wie „RosKosmos“ den Begriff „Müll“ oder „Weltraumschrott“ definiert" Muß auch nicht sein, bei so viel Müll.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an