Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russischer Rentenfond gegen McDonalds

Mi, 10 Sep 2014 Wirtschaft & Finanzen


Russischer Rentenfond gegen McDonalds

Anscheinend hat McDonalds nicht nur Probleme mit der russischen Verbraucherschutzbehörde, sondern auch mit dem russischen Sozialsystem. Der russische Rentenfond hat vorgeschlagen, der Firma bei der Korrektur der Rentendokumentation zu helfen.

Seit vergangenem Jahr ist McDonalds der Ansicht, dass seine Mitarbeiter keine Rentenversicherung brauchen. Der Rentenfond der Russischen Föderation ist anderer Ansicht und fordert die Firma auf, die seit vergangenem Jahr verweigerten Rentenzahlungen für seine Mitarbeiter zu überweisen.

Zwei McDonalds Firmen haben von Mai bis September insgesamt acht Klagen gegen den russischen Rentenfond eingereicht. Der russische Rentenfond verweigert die Annahme der Abrechnungen von McDonalds, da diese nicht korrekt sind. Demzufolge kann auch keine Formierung von Rentenkonten für die Mitarbeiter von McDonalds erfolgen. Dies verstößt gegen die russische Gesetzgebung – so die Meinung von Vertretern der Firma McDonalds.

McDonalds ist der Ansicht, streng auf der Grundlage der russischen Gesetzgebung zu arbeiten. Auch die Abrechnung gegenüber dem Rentenfond erfolgt korrekt auf gesetzlicher Grundlage. Eine Sprecherin der Firma informierte, dass McDonalds 38.000 Mitarbeiter beschäftigt, davon 12.000 in Moskau. 75 Prozent aller Mitarbeiter sind Studenten.

Der russische Rentenfond weist die Anschuldigungen von McDonalds über mögliche Druckausübung zurück. Die Probleme mit McDonalds sind nicht neu, sie sind nicht heute und auch nicht gestern entstanden. Es gibt eine sehr große Anzahl von Fehlern in den Abrechnungen für das dritte und vierte Quartal 2013. Auf all die Fehler ist McDonalds mehrmals hingewiesen worden. In der Juristensprache nennt man das Verhalten: Übermittlung unrichtiger Angaben – so der Pressedienst des russischen Rentenfonds.

Quelle: http://www.interfax.ru/russia/395150

Reklame

Pensionsfond, Restaurant

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an