Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russischer Wohlstand nimmt ab

So, 13 Jan 2019 Wirtschaft & Finanzen


Russischer Wohlstand nimmt ab
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

 

In Russland gibt es eine Stiftung „Nationaler Wohlstand Russlands“. Es handelt sich um eine staatliche Stiftung, die soziale Stabilität, insbesondere im Bereich der Rentensicherung, begleiten soll.

Der Fond wird regelmäßig aufgefüllt. Quelle sind ungeplante Gewinne aus dem Verkauf von Erdöl und Erdgas. Eine weitere Einnahmequelle für den Fond sind Einnahmen die durch den Staat im Zusammenhang mit staatlichem Eigentum erwirtschaftet werden. Aus dieser Stiftung werden auch die staatlichen Zuschüsse zur freiwilligen Zusatzrentenversicherung der Bürger bezahlt.

Ein Teil des Fonds besteht aus ausländischer Valuta und wird auf Konten der Zentralbank gehalten. Ein Teil der Gelder kann in Aktivitäten mit erhöhtem Risiko investiert werden, wenn auch die zu erwartenden Einnahmen nennenswert höher sind und das Risiko rechtfertigen.

Seit 2014 verringert sich die Summe der Stiftung. Gegenwärtig verfügt sie über 58,1 Milliarden USD.

Der Rückgang der Finanzen ist mit Zuschüssen aus dem Fond in den Rentenfond zu begründen. Die eingezahlten Rentenbeiträge der Bürger reichen nicht aus, um die Renten aus diesen Mitteln auszubezahlen, so dass hierfür die Gelder der Stiftung Nationaler Wohlstand genutzt werden.

Reklame

Finanzen, Föderalregierung, Zentralbank

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an