Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russland hat eine Alternative für die Hubschrauberträger „Mistral“ erarbeitet

Di, 23 Jun 2015 Wirtschaft & Finanzen


Russland hat eine Alternative für die Hubschrauberträger „Mistral“ erarbeitet

Durch das Krylower staatlich-wissenschaftliche Zentrum ist das Projekt eines universellen Landungsschiffes „Lawina“ entwickelt worden. Es ist die Alternative für die nicht gelieferten französischen Hubschrauberträger vom Typ „Mistral“.

Der vom Institut entwickelte Hubschrauberträger „Lawina“ hat eine Wasserverdrängung von 24.000 Tonnen, und ist somit größer als das französische Schiff, welches eine Wasserverdrängung von 21.000 Tonnen hatte.

Das Schiff hat eine Reichweite von 5.000 Meilen bei einer Geschwindigkeit von 18 Knoten. Die Höchstgeschwindigkeit des Schiffes beträgt 22 Knoten. Das Schiff kann bis zu 500 Seelandesoldaten oder 50 Technikeinheiten transportieren.

Auf dem Schiff werden 16 Hubschrauber stationiert. Hierzu gehören Kampf- und Transporthubschrauber. Weiterhin hat der Hubschrauberträger sechs Sturmboote an Bord. Das Schiff verfügt über eine eigene Schiffsartillerie und Flugabwehrraketen vom Typ „Panzier-M“.

In einer vorhergehenden Meldung wurde informiert, dass das Newskoje Konstruktionsbüro ebenfalls ein Projekt für einen Hubschrauberträger entwickelt habe, welches unter der Bezeichnung „Priboi“ läuft. Dieses Projekt ist kleiner und hat eine Wasserverdrängung von 14.000 Tonnen. Dieses Schiff kann acht Hubschrauber aufnehmen, 500 Soldaten oder bis zu 60 Technikeinheiten.

Reklame

Militär

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an