Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russland hat Hauptetappe der Chemiewaffenvernichtung abgeschlossen

Di, 15 Dez 2015 Wirtschaft & Finanzen


Russland hat Hauptetappe der Chemiewaffenvernichtung abgeschlossen

Die Staatskommission für die Chemiewaffenabrüstung hat festgestellt, dass Russland im wesentlichen den Plan zur Vernichtung der Chemiewaffen erfüllt hat.

Im ablaufenden Jahr 2015 hat Russland seine Chemiewaffenvorräte in vier weiteren Objekten vernichtet. Diese lagerten im Gebiet Pensensk, Kirow, Brjansk und Kurgansk.

Die Vernichtungsarbeiten der Chemiewaffen im Gebiet Saratow wurden 2005 abgeschlossen und in Udmurtien im Jahre 2009. Von ehemals sieben Objekten zur Lagerung von Chemiewaffen ist nur noch ein aktives Lager vorhanden, welches sich in Kisner in Udmurtien befindet.

Mit Stand Anfang Dezember hat Russland 36.755,5 Tonnen Chemiewaffen vernichtet. Dies entspricht 92 Prozent des Gesamtbestandes. Damit erfüllt Russland seine internationalen Verpflichtungen etwas schneller als geplant. Alle Vernichtungsarbeiten sind hierbei ohne Zwischenfälle und ohne jegliche Nachwirkungen für die Umwelt erfolgt.

Die bisherigen Betriebe für die Produktion von Chemiewaffen werden zukünftig für zivile Zwecke, aber auch für andere Zwecke im Interesse der Landesverteidigung genutzt. Das wichtigste ist, dass sich in all diesen Betrieben hochqualifizierte Mitarbeiter befinden, deren Kenntnisse und Einsatzbereitschaft sehr gefragt sind.

Reklame

Militär

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an