Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russland und NATO gemeinsam in Kaliningrad

Do, 05 Dez 2013 Wirtschaft & Finanzen


Russland und NATO gemeinsam in Kaliningrad

Russland und die NATO haben am gestrigen Tag beschlossen, gemeinsam Altmunition auf dem Kaliningrader Gebiet zu vernichten. Es geht hierbei um einige zehntausend Tonnen.

Russland und die NATO haben während einer Sitzung des gemeinsamen Rates das Projekt eines Unternehmens für die Vernichtung von Alt-Munition besprochen. Es wurden neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit beraten und auch das Pilotprojekt für die Vernichtung alter und gefährlicher Munition im Kaliningrader Gebiet.

Bereits zu einem früheren Zeitpunkt wurde bekannt, dass Russland die Absicht hatte, spezielle Industrieunternehmen der NATO-Mitgliedsstaaten für diese Aufgabe auf dem Kaliningrader Gebiet zu gewinnen. Nun ist am gestrigen Tag die gemeinsame Entscheidung der NATO und Russlands gefallen, dieses Projekt zu verwirklichen.

Der Stellvertreter des Außenministers der Russischen Föderation, Alexej Meschkow informierte, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Finanzierungsfrage unter Beteiligung der NATO besprochen wird. Es existieren Vorstellungen zur Schaffung eines speziellen Trust-Fonds.

Die Vernichtung der Altmunition könnte schon im Jahre 2014 beginnen und die Experten der NATO können hierzu einen wesentlichen Beitrag leisten.

Quelle: http://www.newkaliningrad.ru/news/community/2945860-rossiya-i-nato-obsudyat-proekt-predpriyatiya-po-unichtozheniyu-boepripasov-v-oblasti.html

Reklame

Föderales, Gebiet, Militär, Nato, Politik, Russland

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an