Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Russland verhängt Sanktionen gegen die Türkei

So, 29 Nov 2015 Wirtschaft & Finanzen


Russland verhängt Sanktionen gegen die Türkei

Entgegen früheren Meldungen, wonach die Veröffentlichung des Sanktionskataloges erst am Montag zu erwarten ist, hat der russische Präsident Putin soeben die notwendigen Erlasse unterschrieben und auf seiner Internetseite veröffentlicht.

Der russische Präsident hat einen Katalog von wirtschaftlichen Sanktionsmaßnahmen unterzeichnet. In einem Komplex geht es um das komplette Verbot des Imports türkischen Waren aller Art. Die Regierung der Russischen Föderation wurde beauftragt, in einem gesonderten Erlass die Ausnahmen zu regeln, die vom Importverbot nicht betroffen sind.

Eine weitere Weisung betrifft das Verbot aller Organisationen türkischer Jurisdiktion auf dem Territorium der Russischen Föderation.

Weiterhin ist es allen Arbeitgebern verboten, ab 1. Januar 2016 türkische Bürger als Mitarbeiter zu beschäftigen.

Weiterhin wird der visafreie Reiseverkehr per 1. Januar 2016 aufgehoben.

Russland verbietet Charter-Flugreisen zwischen Russland und der Türkei. Russischen Tourismusfirmen werden angewiesen, keine Erholungsreisen mehr in die Türkei zu verkaufen.

Angewiesen wurde weiterhin die Verstärkte Kontrolle türkischer Fahrzeuge im grenzüberschreitenden Verkehr und in Russland.

Reklame

Sanktionen, Türkei

   Kommentare ( 1 )

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 29. November 2015 05:04:46

Mein Lieblingspräsident hatte ganz offensichtlich die Schnauze von dem Erdogan und seiner Truppe derart voll, daß er noch gestern diesen Ukas unterzeichnete.
Das ist aber auch dreist von diesem Möchtegern-Sultan, was der sich wieder geleistet hat..
Erst diese Verbrechen und Hinterhältigkeiten, die ich in einem anderen Beitrag beschrieben habe, dann die Dickfälligkeit, andere hätten sich zu entschuldigen und die laxe Ankündigung, sich in Paris einfach mal so treffen zu wollen, als ob es um ein gemeinsames Kaffetrinken gehen würde und - Wladimir reg Dich nicht so auf , Du lebst ja noch - meine Träume von der Großtürkei und mich als Sultan laß ich mir von niemandem zerstören.
Und als Bestätigung als ob es nicht schon langen würde, läßt er die Einheiten der syrischen Armee von türkischem Territorium aus beschießen. Ist der nur bescheuert oder in sich abgehoben fern jeglicher Realität, oder handelt er im Auftrag einer dritten Macht, so wie die Merkel?
Man könnte meinen, letzteres.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an