Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Siemens mit Umsatzeinbruch in Russland

Mo, 21 Dez 2015 Wirtschaft & Finanzen


Siemens mit Umsatzeinbruch in Russland

Der Umsatz der deutschen Firma Siemens in Russland fiel auf 1,3 Milliarden Euro zurück. Darüber informierte der Vizepräsident der Siemens AG Dietrich Möller.

Der Generaldirektor von Siemens in Russland und Zentralasien, Vizepräsident der Siemens AG Dietrich Möller erklärte, dass sein Konzern einen Umsatzrückgang von ehemals zwei Milliarden Euro auf 1,3 Mrd. Euro zu verzeichnen hat.

Siemens hat in Russland rund 2.800 Mitarbeiter. Der durch diese Mitarbeiter im Jahre 2015 erwirtschaftete Umsatz beträgt 1,3 Milliarden Euro – so Möller gegenüber TASS.

Möller informierte, dass sein Konzern bereit ist „Gasprom“ Ausrüstungen und Technologien für den Bau der Seeleitung „Nord Stream-2“ anzubieten. Er erinnerte daran, dass beide Firmen schon seit mehr als 20 Jahren zusammen arbeiten. Im Jahre 2003 wurde die erste Vereinbarung über eine strategische Zusammenarbeit unterzeichnet.

„Eine Reihe von Treffen auf hohem Niveau in diesem Jahr waren der Zusammenarbeit im Rahmen des Projektes „Nord-Stream“ gewidmet. Wir sind an einer weiteren gemeinsamen Arbeit interessiert und bereit, moderne Ausrüstung und Technologien und Lösungen für die Umsetzung des Projekts anzubieten. Wir sind auch bereit, die Forderungen unseres Partners insbesondere zur Lokalisierung der Produktion zu berücksichtigen“, - so Dietrich Möller.

Vorausgehend wurde bekannt, dass die Regierungen Tschechiens und Griechenlands beschlossen haben, die von sieben weiteren Staaten Zentral- und Osteuropas vorbereitete Erklärung an die Europäische Kommission nicht zu unterschreiben, in der gefordert wird, das Projekt „Nord Stream-2“ – die Gasleitung, die durch die Ostsee nach Deutschland führen soll, nicht umzusetzen. Diese Erklärung wurde initiiert durch die Regierungen von Polen und der Slowakei. Dieser Erklärung haben sich Ungarn, Rumänien, Estland, Lettland und Litauen angeschlossen.

Reklame

Deutsches, Wirtschaft

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an