Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Ukraine verbietet Import aus Kaliningrad

Mo, 07 Apr 2014 Wirtschaft & Finanzen


Ukraine verbietet Import aus Kaliningrad

Die Ukraine hat ein Importverbot für eine Reihe russischer Waren verhängt. Hierzu gehören auch Fischkonserven aus Kaliningrad.

Die ukrainischen Verantwortlichen haben ein Importverbot für eine Reihe von Waren russischer Produktion verhängt. Grund sind Qualitätsmängel.

Unter das Importverbot sind Fischkonserven der Kaliningrader Firma „Witschjunai Rus“ und der Firma „Roskon“ gefallen.

Weiterhin hat die Ukraine den Import einer Reihe von Genussmitteln verboten, so u.a. Pralinen der Firma „Roter Oktober“, „Babajewski“, „Rot Front“, „Russki Schokolad“ sowie Käse der Marke „Laktalis Istra“. Die bereits importierten Waren dieser Firma müssen aus den Regalen genommen werden und sind ab sofort für den Verkauf gesperrt.

Grund für die Verbote ist das Gesuch des Abgeordneten des ukrainischen Parlaments Oleg Tjagnibok aus der Fraktion „Freiheit“. Nach seiner Meinung entspricht der größte Teil der russischen Waren nicht den Qualitätsforderungen der ukrainischen Gesetzgebung.

Vertreter der russischen Firmen zeigten sich von diesem Verbot nicht informiert. Der Vertreter der Kaliningrader Firma „Roskon“ bedauerte das Importverbot, betonte aber, dass die Ukraine monatlich nur bis zu 70 LKW-Ladungen erhalten hat und für seine Firma eher zu den kleinen Kunden zählte.

Quelle: http://kgd.ru/news/item/34458-ukraina-zapretila-vvoz-rybnyh-konservov-iz-kaliningradskoj-oblasti

Reklame

Handel, Kaliningrad, Sanktionen, Ukraine

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an