Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Ukraine verhängt Lebensmittelembargo über Russland

Mi, 25 Nov 2015 Wirtschaft & Finanzen


Ukraine verhängt Lebensmittelembargo über Russland

Der ukrainische Premierminister Jezenjuk erklärte, dass die Ukraine auf die Verhängung des Lebensmittelembargos durch Russland mit einem gleichen Schritt reagieren wird.

Jazenjuk hat das ukrainische Wirtschaftsministerium, das Ministerium für Finanzen, das Innenministerium und die Grenzorgane angewiesen, alle notwendigen Maßnahmen zur Umsetzung des Lebensmittelembargos zu erarbeiten.

Russland hatte am 18. November erklärt, dass es per 1. Januar 2016, im Zusammenhang mit dem Beitritt der Ukraine zur freien Handelszone der Europäischen Union ein Lebensmittelembargo über die Ukraine verhängen wird. Die Ukraine reagiert mit einem gleichen Schritt, ebenfalls per 1. Januar 2016.

Die Waren, die Russland noch zur Einfuhr gestattet, werden mit den ganz normalen Zöllen und Steuern belegt, so wie es die russische Gesetzgebung für alle anderen Staaten auch vorsieht – ohne jegliche Vergünstigungen.

Nach Einschätzung des ukrainischen Premierministers verliert die Ukraine nur 600 Millionen USD durch das russische Embargo. Er verwies darauf, dass die Handlungen Russlands ungesetzlich sind und eine wirtschaftliche Aggression darstellen.

Reklame

Sanktionen, Ukraine

   Kommentare ( 2 )

Hauke Veröffentlicht: 25. November 2015 00:19:06

Kann ich verstehen, was soll man ausführen wenn man nichts hat

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 25. November 2015 04:03:21

Ja, ja, der Jaze. 600 Mio. Einbuße törnt ihn gar nicht so richtig an. er hat´s ja (nicht!) Dafür geht er dann wieder bei Tante Merkel betteln, die die Ankündigung für die Rentenrhöhung für nächstes Jahr dann wieder runter schraubt. Ach so, die Heuschrecken müssen ja auch noch durchgefuttert werden.
Also Rentner, Gürtel enger schnallen. Der Jaze braucht noch ein paar Talerchen in seine private Katz.
Naja, und Ahnung von Gesetzen hat der Jaze auch - ganz bestimmt nicht. Dann wüßte er nämlich, daß er im Rahmen der Handelsbeziehungen mit Rußland bezüglich der Meistbegünstigung keine anderen Verträge unterzeichnen darf, die diese Vereinbarungen unterlaufen. Und dieses Assoziationsabkommen mit der EU kollidiert mit den Abkommen mit Rußland und der GUS.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an