Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Wissenstest Juni 2017
  • Gouverneure der russischen Regionen werden …

Alle Umfragen

Verbannung oder Beförderung?

Di, 01 Jul 2014 Wirtschaft & Finanzen


Verbannung oder Beförderung?

Die Leiterin der regionalen Verwaltung der russischen Zentralbank Irina Petrowa wurde hinter den Ural versetzt.


Die Leiterin der Kaliningrader Verwaltung der russischen Zentralbank Irina Petrowa ist mit Wirkung vom 30. Juni 2014 in den Ural versetzt worden. Dort wird sie Leiterin der Hauptverwaltung der russischen Zentralbank. Die Versetzung erfolgt – so kommentiert die Zentralbank – unter Berücksichtigung der hohen professionellen Erfahrung, die Irina Petrowa in ihrer langjährigen Tätigkeit erworben hat und die sie nun in einer strukturell höher angesiedelten Hauptverwaltung einbringen kann. Sie leitete die Kaliningrader Filiale der Zentralbank seit 25. Oktober 2013 – also immerhin 8 Monate.

Foto (newkaliningrad): Irina Petrowa

 

Während es für viele russische Beamte aus den Tiefen des russischen Landes die Erfüllung aller beruflichen Träume bedeutet, eine Versetzung in die westlichste Region der Russischen Föderation zu erhalten, scheint es bei Irina Petrowa umgekehrt der Fall zu sein. Ob diese Versetzung nun eine Verbannung oder Beförderung ist, bleibt wohl vorerst ihr Geheimnis und das Geheimnis der russischen Zentralbank. Allerdings ist der Dienstort „Ekaterinburg“ auch nicht zu verachten.

Mit der zeitweiligen Führung der Kaliningrader Vertretung der Zentralbank ist die bisherige Stellvertreterin von Irina Petrowa, Sinaida Timofejewa betraut worden.

Quelle: http://www.newkaliningrad.ru/news/community/3922497-glava-regionalnogo-upravleniya-tsb-rf-irina-petrova-perevedena-na-ural.html

Reklame

Kaliningrad, Zentralbank

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an