Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Von der Phantasie zur Realität

Mo, 04 Nov 2013 Wirtschaft & Finanzen


Von der Phantasie zur Realität

Kaliningrader Regierungsverantwortliche haben die Vorstellungen zur Entwicklung des Tourismus und die Anzahl der zu erwartenden Touristen zum wiederholten Mal korrigiert

In einem Anfall von Emotionen und Realitätsverlust – vermutlich im Zusammenhang mit dem Erhalt des Status als Ausrichterstadt der Fußball-Weltmeisterschaft, wurde durch die Planer und Denker in der Kaliningrader Regierung noch vor Monaten eine Zahl von 7 Millionen Touristen (jährlich) ab dem Jahre 2020 geplant. Kaliningrad selber hat rund eine Million Einwohner und es sollten somit sieben Mal mehr Touristen kommen als Kaliningrad Einwohner hat. Und dies bei einem gegenwärtigen Tourismusaufkommen von (gut gerechnet) 500.000 in diesem Jahr. Um die Zahl sieben Millionen zu erreichen, müsste sich die Anzahl der Touristen jedes Jahr um rund eine Million erhöhen. Man braucht überhaupt kein Fachmann zu sein um zu sehen, dass es sich bei solchen Zahlen um absoluten Realitätsverlust handelt.

Allerdings hatten es die Verantwortlichen vor wenigen Wochen auch eilig zu erklären, dass die Zahl sieben Millionen niemals genannt wurde. Steht die Frage, woher die vielen Massenmedien dann diese Zahl haben – einfach ausgedacht?

Dann wurde die Zahl von sieben Millionen auf vier Millionen Touristen korrigiert. Die Zahl gefällt schon mehr, ist aber ebenfalls unreal, selbst wenn es Kaliningrad gelingen sollte alle Pläne für die strategische Entwicklung der Stadt und des Gebietes umzusetzen. Und auch die Zahl von vier Millionen wird von der Tourismusministerin bestritten: „… sie ist niemals genannt worden.“

Nun endlich ist man in der Regierung wieder mit den Füßen auf dem berühmten Teppich angekommen und nennt die Zahl zwei Millionen Touristen als Obergrenze, aber die Anzahl der vermutlich wirklich erreichbaren Touristenanzahl liegt bei einer Million. Herzlichen Glückwunsch, jetzt kann man an den vernünftigen Diskussionen um die Entwicklung des Tourismus wieder mit teilnehmen.

Das jetzt veröffentlichte Programm für die Entwicklung des Tourismus sieht bis zum Jahre 2020 jährliche Steigerungsraten von 50-100tausend Touristen vor. Im Jahre 2018, dem Jahr der Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft, erwartet man einen Schub um 300.000 Touristen.

Dann kommt in Kaliningrad, auch im Zusammenhang mit dem Tourismus, das typisch russische Wort „Cluster“ immer mehr in Mode. Man will nun fünf Tourismus-Cluster schaffen:

  • Kurortzone Kurskaja Kosa
  • Projekt „Herz der Stadt“
  • Autotourismus
  • Wassertourismus
  • Biosphären-Kurort im Bereich des Bischtenski-Parkes

 Die Planer möchten den Touristenstrom möglichst gleichmäßig auf das gesamte Jahr verteilen.

Uwe Niemeier

Reklame

Gebietsregierung, Strategieprogramm, Tourismus

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an