Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Weitere Beschädigungen an Raumstation entdeckt

Fr, 14 Sep 2018 Wirtschaft & Finanzen


Weitere Beschädigungen an Raumstation entdeckt
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation.

 

Es scheint nun wohl festzustehen, dass es sich bei den Beschädigungen an der Raumstation nicht um einfache Schlamperei oder Nachlässigkeiten handelt, sondern um gezielte Diversion. Die jetzt gefundenen neuen Beschädigungen schließen aber aus, dass ein Mitglied der Besatzung hier irgendeinen Anteil hat.

Zum einen wurde festgestellt, dass der Druckabfall, der von amerikanischen Astronauten entdeckt und gemeldet worden war, bereits einige Tage andauerte, bevor man das Loch entdeckte, welches mit einem Schraubenzieher verursacht worden war. Wäre das Loch durch ein Mannschaftsmitglied verursacht worden, wäre es zu einem sofortigen Druckabfall gekommen.

Anscheinend ist das Loch auf der Erde entstanden und die Masse, die zum Verschließen des Loches benutzt wurde, löste sich im Kosmos langsam auf.

Nun meldet TASS, dass die Mannschaft weitere Beschädigungen an Außenanlagen der Station entdeckt habe, die auf keinen Fall von irgendeinem Besatzungsmitglied verursacht wurden sein können.

Reklame

Kosmos

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an