Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Wird Russland den Rubel-Kurs fixieren?

Fr, 22 Jan 2016 Wirtschaft & Finanzen


Wird Russland den Rubel-Kurs fixieren?

Mitglieder des russischen Föderationsrates haben der Zentralbank vorgeschlagen, den Rubelkurs zu fixieren. Am Donnerstag wurde eine Sondersitzung der Zentralbank einberufen. Die Leiterin der Zentralbank sagte ihre Reise zum Weltwirtschaftsforum ab.

„Ausgehend von der realen Kaufkraft der Nationalwährung auf dem inneren Markt, sollte der Kurs zum USD mit 40 Rubel fixiert werden. Ebenso solle man mit dem Kurs zu anderen Währungen verfahren. Diese Meinung vertrat der Erste Stellvertreter des Ausschussleiters für Wirtschaftspolitik im Föderationsrat Sergej Kalaschnikow.

Kalaschnikow ist der Ansicht, dass der gegenwärtige Rubelkurs keinerlei Verbindung hat zu den weltweiten Finanzprozessen oder der Preisentwicklung für Öl. Das was jetzt in Russland vor sich geht ist das Ergebnis von Spekulationen und Spielchen der Banken. Wenn die Zentralbank jetzt keine Maßnahmen durchsetzt, wird der Dollarkurs weiter wachsen.

Er forderte auf, nicht die Banken zu stürmen um dort Valuta zu kaufen. Er zeigte sich überzeugt, dass der Rubelkurs in Zukunft wieder fallen wird.

Anmerkung UN: Die am Nachmittag, bis in die Abendstunden durchgeführte Sondersitzung der Zentralbank, soll, nach Aussagen einiger Teilnehmer, durchaus planmäßigen Charakter getragen haben. Wesentlicher Tagesordnungspunkt war die Kreditierung russischer Unternehmen im Jahre 2016. Die Kurssituation soll nur kurz angesprochen worden sein. Alle Banker sollen darin übereingestimmt haben, dass die gegenwärtige Situation nicht alarmierend ist und der russische Bankensektor die Valutasituation unter Kontrolle hat.

Reklame

Duma, Finanzen

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an