Meinungen / Analysen

"Kaliningrad-Domizil" kommentiert subjektiv aktuelle Ereignisse in Russland und der russischen Region Kaliningrad. Sie haben die Möglichkeit, die hier geäußerten Ansichten und Meinungen nicht zu teilen, sondern Ihre eigene Sicht der Dinge über die Kommentarfunktion darzulegen.

 

Kein Tauwetter zwischen Deutschland und Russland – meint der deutsche Botschafter

Der neue Botschafter Deutschlands in Russland, Dr. Géza Andreas von Geyr, hat erstmalig russischen Journalisten der Zeitung „Kommersant“ ein Interview gegeben. Am Wochenende wurde es veröffentlicht. Es ist das Interview eines professionellen Diplomaten.

Weiter

Der Nachfolger des Nachfolgers meldet sich zu Wort

Russland hat eine neue Regierung. Damit hat das Land wohl einen neuen Rekord vorgelegt – gerechnet vom Zeitpunkt der Verkündung des Rücktritts der Regierung, bis zur Herstellung der Arbeitsfähigkeit der neuen Regierung. Es gibt Länder, die brauchen hierfür mehrere Monate.

Weiter

Aufatmen in Kaliningrad – die neue russische Regierung ohne Kaliningrad-Personalien

Mit Spannung wurde am Dienstag die Ernennung der neuen russischen Regierung erwartet. Tagsüber gelangten Gerüchte über Personalien an die Öffentlichkeit. Die offizielle Vorstellung der Regierung erfolgte in den Abendstunden.

Weiter

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – Parteienverbot in Russland geplant

Russlands Parteienlandschaft blüht und gedeiht. Russlands Parteienlandschaft durchlebt einen Sinus-Lebensrhythmus. Nun besteht der Verdacht, dass die liberale Parteienpolitik des Staates begleitet wird durch ausländische Finanzierungen.

Weiter

Kudrin, der Rechnungshof und die Korruption

Kudrin war ehemals Finanzminister. Kudrin hat Russland im Ausland kritisiert. Kudrin und Medwedjew waren keine Freunde. Kudrin und Putin können gut miteinander.

Weiter
Reklame

Am Tag danach. Das Leben geht weiter.

Zwei Gesprächspartner hatte ich am heutigen Donnerstagmorgen. Einer meiner Gesprächspartner bezeichnete den Rücktritt der russischen Regierung als „Tag der nationalen Trauer“ und eine Frau im besten Alter meinte, dass der Rücktritt schon längst überfällig war. Krassere Gegensätze in der Bewertung des gestrigen Schockereignisses sind wohl nicht möglich.

Weiter

Typisch Russland – Zum Rücktritt der russischen Regierung

Alle haben heute auf die Rede des russischen Präsidenten an die Nation gewartet. Und niemand hat auch nur geahnt, dass diese Rede mit dem Rücktritt der russischen Regierung endet.

Weiter

Wann werden Geldfälscher in Russland arbeitslos?

Die Tendenz ist eindeutig: Fälschungen von Geld werden immer perspektivloser in Russland. Zumindest ist die Tendenz der entdeckten Fälschungen eindeutig positiv – eben weil sie negativ ist.

Weiter

Vom Traum, russischer Staatsbürger zu werden

So unwahrscheinlich dies für deutsche Ohren klingen mag, aber es gibt Millionen die davon träumen, russischer Staatsbürger zu werden. Hunderttausende werden jedes Jahr russische Staatsbürger. Aber Russe wird keiner.

Weiter

Russlands Bankensystem zukünftig ohne Schwarzen Freitag

Ab Mitte 2013 erarbeitete sich Elvira Nabiullina den inoffiziellen Titel als Eiserne Lady des russischen Banken- und Finanzsystems. Sie trat die Funktion als Leiterin der russischen Zentralbank an. Sie nahm sich vor, das marode, egoistische, kriminell durchflochtene Bankensystem auf gesunde, international anerkannte Füße zu stellen.

Weiter