Meinungen / Analysen

"Kaliningrad-Domizil" kommentiert subjektiv aktuelle Ereignisse in Russland und der russischen Region Kaliningrad. Sie haben die Möglichkeit, die hier geäußerten Ansichten und Meinungen nicht zu teilen, sondern Ihre eigene Sicht der Dinge über die Kommentarfunktion darzulegen.

 

Darf ich oder darf ich nicht einreisen? Russische schwarze Listen

Jedes Land regelt über das Visaregime, ob eine Person in das Land einreisen darf oder auch nicht. Die Gründe für ein Einreiseverbot, lang- oder kurzfristig, sind äußerst unterschiedlich – aber die Grundlage ist immer ein und dieselbe: Verstoß gegen Gesetze des Landes.

Weiter

Wie Kakerlaken – illegale Händler in Kaliningrad – man wird sie nicht los

Während meines Studiums in Leningrad erhielt ich, aus gegebenem Anlass, einen wertvollen Hinweis: Erschlage nie eine Kakerlake, denn es kommen hundert zur Beerdigung. Kaliningrader Straßenhändler sind den Kakerlaken sehr ähnlich. Wobei niemand plant, die Straßenhändler zu erschlagen. Man will sie nur vertreiben.

Weiter

Was will der deutsche Außenminister in Moskau?

Großes Rätselraten, was der deutsche Außenminister Heiko Maas in Moskau will. Russische Medien haben erfahren, dass er am 11. August nach Russland reist. Bestätigt wurde der Fakt sowohl in Berlin, wie auch in Moskau.

Weiter

Europäisches Gericht für Menschenrechte verurteilt Russland zu Strafzahlungen

Wieder einmal hat das Europäische Gericht für Menschenrechte Russland zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Verurteilung erfolgte, weil ein russischer Bürger seinen Staat vor diesem internationalen Gericht verklagt hat. Das Urteil hat, wie so viele gleichartige Urteile dieses Gerichtshofes, sein eigenes Gschmäckerle.

Weiter

Gouverneur Alichanow zur Qualität des Kaliningrader Gesundheitswesens

Die Welt lebt von Stereotypen und vieles wird getan, um diese zu pflegen. Umdenken oder Nachdenken ist häufig unbequem, wenn man doch seine Meinung immer wieder, durch die Wiederholung von Stereotypen durch andere, bestätigt bekommt: Russland ist böse. Russlands Gesundheitswesen ist schlecht.

Weiter
Reklame

Gesetz zur Doppelten Staatsbürgerschaft in Russland in Kraft getreten

Seit dem 24. Juli ist das überarbeitete Staatsbürgerschaftsgesetz der Russischen Föderation in Kraft. Dieses überarbeitete Gesetz wirft defacto alle bisherigen Barrieren oder Hemmnisse zum Erhalt der russischen Staatsbürgerschaft über Bord. Ergebnis ist, dass der seit Anfang des Jahres beobachtete Ansturm auf die russische Staatsbürgerschaft, weiter an Dynamik zunimmt.

Weiter

Furgal - ungewollter oder unerkannter russischer Separatist?

Langsam muss man sich wohl Sorgen machen um das, was im Osten der Russischen Föderation vor sich geht. Die Demonstrationen nehmen kein Ende – ganz im Gegenteil, sie dehnen sich auf andere Gebiete aus. Dabei geht es nur um einen regionalen Gouverneur, den vermutlich in Russland, bis vor wenigen Wochen, nur seine Wähler in Chabarowsk kannten.

Weiter

Druckmittel Kaliningrad - Litauen erreicht gesteckte Ziele

Die Europäische Union ist gegenwärtig wieder dabei, Gelder zu verteilen. Es geht um Steuergelder der Bürger in den gut funktionierenden Wirtschaften der Mitgliedsländer, die in die Taschen derjenigen fließen, die weniger gut sind.

Weiter

Wer kennt die Filiner Bucht im Kaliningrader Gebiet?

Die Filiner Bucht kennen Kaliningrader Bootsbesitzer, Angler, Naturliebhaber, die Administration des russischen Präsidenten und Deutsche, die in ein Deutsches Dorf an der russischen Ostseeküste investieren wollen.

Weiter

Vier Prozent Zinsen sind den Russen zu wenig

Wer heute Geld in Russland bei Banken anlegt, kann mit Zinsen um die fünf Prozent rechnen. Vor einem Jahr gab es noch über sieben Prozent. Die Investoren in die russische Wirtschaft freut´s. Die Privatanleger sind unzufrieden.

Weiter