Meinungen / Analysen

"Kaliningrad-Domizil" kommentiert subjektiv aktuelle Ereignisse in Russland und der russischen Region Kaliningrad. Sie haben die Möglichkeit, die hier geäußerten Ansichten und Meinungen nicht zu teilen, sondern Ihre eigene Sicht der Dinge über die Kommentarfunktion darzulegen.

 

Kaliningrad-Domizil auf Schleimertour – Ein Katzenbeitrag, bevor der Katzenjammer beginnt

„Kaliningrad-Domizil“ kann nur Negativnachrichten über Deutschland und Deutsche verbreiten – so häufen sich die Kommentare in den sozialen Netzwerken. Unsere Aufforderung, uns positive Informationen über Deutschland und Deutsche in Kaliningrad zu übermitteln, blieb bisher unbeantwortet.

Weiter

Deutschlandfrage vor dem Reichstag gestellt

Königsberg, andere Ost- und Westgebiete müssen wieder an Deutschland abgetreten werden. Die Russen sind Barbaren und in Frankreich herrscht Chaos, die können kein Land regieren.

Weiter

Die erste Runde ist gelaufen und 141 Betrüger wurden entdeckt

Seit Jahren arbeitet Russland an der Modernisierung des Bildungswesens. Die Schüler und Schülerinnen sollen so bewertet werden, wie ihr wirklicher Wissensstand ist. Abschlüsse, Titel und Funktionen sollen nicht mehr käuflich sein.

Weiter

Die Parteienlandschaft in Russland schrumpft weiter

Im Jahre 2012 wurde das Parteiengesetz in Russland reformiert. Anlass waren die Proteste von angeblich politisch interessierten russischen Bürgern. Das neue Parteiengesetz in Russland wurde so loyal gestaltet, dass die Parteien wie Pilze aus dem Boden schossen.

Weiter

Der gütige Landesvater oder warum lernt Russland nicht von Deutschland?

Irgendwann in den 90er Jahren wurde das Geld knapp in Deutschland. Oder aber die Menge der zu lösenden Aufgaben wuchs. Und so begann die Bundesregierung nach neuen Geldquellen zu suchen und wurde fündig. Die Lösung war radikal, aber effektiv. Russland hat auch Geldprobleme. Hier geht man den Weg des gütigen Landesvaters, obwohl die Russen wissen, dass viele Dinge in Russland nur dann funktionieren, wenn mit harter Hand regiert wird.

Weiter
Reklame

Kaliningrader liberale Medien – Polygon für Führungskader

Mal wieder steht der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow im Zentrum der Aufmerksamkeit liberaler Medien. Als „liberal“ werden in Russland die Medien bezeichnet, die ständig die Arbeit des Staates und seiner Entscheidungsträger kritisieren – egal, was diese Gutes oder Schlechtes tun.

Weiter

Ich war niemals in New-York

Niemals in meinem Leben war ich in den USA und mit, an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, werde ich niemals dorthin reisen. Reisen ist für mich Stress und die lange Reise in die USA bedeutet langer Stress. Dazu kommt, dass meine Gesinnung wohl zukünftig Grund sein wird, dass mir die USA – völlig zu Recht – die Einreise verweigern werden.

Weiter

Russland dreht die Schrauben für Wehrpflichtige fester

Die russische Armee, in den 90er Jahren am Boden liegend und ein Bild des Jammers, hat ihr Image vollständig geändert. Von vielen unbemerkt, lief hinter den Kasernenmauern ein Erneuerungsprozess, der für alle wohl, spätestens ab 2015 sichtbar wurde.

Weiter

Sowjetisches Memorial in Kaliningrad weicht deutschem Memorial in Ostpreußen

Natürlich kann man nicht von einer Germanisierung des Kaliningrader Gebietes sprechen, wenn ein sowjetisches Memorial, welches an die, bei der Eroberung Ostpreußens im Großen Vaterländischen Krieg, gefallenen Sowjetsoldaten erinnert, weichen muss, damit die Kopie eines deutschen Pferdedenkmals wieder aufgestellt werden kann.

Weiter

Nicht allen kann man es Recht machen

Was war das für ein Ansturm, als wenige Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft die Wasserspiele am Museum für Bildende Kunst, der ehemaligen Königsberger Börse, eingeweiht wurden.

Weiter