Analytische Kommentare

"Kaliningrad-Domizil" analysiert Veröffentlichungen russischer und deutscher Medien über Russland und die russische Region Kaliningrad und kommentiert diese subjektiv. Wir haben nicht das Recht auf Wahrheit gepachtet und sind interessiert an Meinungsäußerungen unserer Leser und Zuschauer. Nutzen Sie hierfür die Kommentarfunktion.


Russland zahlt Leningrad-Überlebenden 50.000 Rubel. Und was zahlt Deutschland?

Am Freitag regte der russische Präsident Putin an, den noch lebenden Veteranen und den Verteidigern der Stadt Leningrad eine Einmalzahlung von 50.000 Rubel zu überreichen. Anlass hierfür ist der 80. Jahrestag des Baus des „Lebensweges“ über das Eis des Ladogasees.

Weiter

Glückwunsch an „Google“ und „Apple“. „Friedrich-Naumann-Stiftung“ vor Landesverweis?

Pünktlich um acht Uhr haben die Wahllokale in Russland geöffnet. Bedingt durch die Vielzahl der Zeitzonen, öffneten die ersten Wahllokale sogar schon am gestrigen Donnerstag. Auch „Google“ und „Apple“ werden an den Wahlen in Russland teilnehmen. Russische Medien berichten, dass beide Firmen bereits in der Nacht zum Freitag gewählt haben.

Weiter

Verrat ist beliebt, der Verräter nicht. In Russland beginnen Erkenntnisprozesse

Darüber, wie die westlichen Demokratien mit Menschen umgehen, die durch sie missbraucht worden sind, um eigennützige Ziele in fremden Ländern zu erreichen, können Afghanen gegenwärtig ganz aktuell berichten. Nun bekommen aber auch Russen die moralischen Qualitäten der westlichen Demokratien zu spüren. Vom Schutz der Rechte der Menschen, die die Aufgaben ausländischer Auftraggeber erfüllt haben, kann nun schon keine Rede mehr sein.

Weiter

Der russische Geduldsfaden ist dick wie ein Ankertau

Immer häufiger berichten russische Behörden, Politiker, Medien über die Einmischung ausländischer Staaten, Organisationen und Firmen in die inneren Angelegenheiten Russlands. Immer wieder weist Russland auf zu erwartende harte Konsequenzen hin. Zwei Tage vor Beginn der Wahlen in Russland passiert aber real nichts wirklich Ernsthaftes, um die Einmischung zu beenden.

Weiter

Russland vor den Wahlen – Halb gewonnen oder halb verloren?

Sie kennen den Vergleich zwischen einem Optimisten und einem Pessimisten im Zusammenhang mit dem halbleeren oder halbvollen Glas. Ähnlich optimistisch oder pessimistisch kann man auf die russischen Duma-Wahlen schauen, die sich diesmal über drei Tage strecken. Frau Pamfilowa verbreitet Optimismus – dazu ist sie von Amts wegen verpflichtet.

Weiter
Reklame

Erichowitsch bereitet sich auf die Duma-Wahlen in Russland vor

Weniger als zwei Wochen verbleiben uns in Russland, bis wir an die Wahlurnen gehen werden, um unser Schicksal für die kommenden fünf Jahre in die Hände von Abgeordneten zu legen, denen wir vertrauen. Die Auswahl ist relativ groß – 14 Parteien. Wen also wählen?

Weiter

Auswärtiges Amt der BRD bestreitet vermutete Aktivitäten seiner Botschaft in Russland

Die offizielle Vertreterin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa hat sich besorgt zu Aktivitäten ausländischer diplomatischer Vertretungen geäußert, die darauf hindeuten, dass diese sich damit beschäftigen, destabilisierende Aktivitäten im Gastland zu organisieren, zu finanzieren und die Arbeit der Geheimdienste ihres Landes gegen das Gastland zu unterstützen.

Weiter

Merkel-Sprecher Steffen Seibert und die Andersdenkenden

Russland setzt das Aufräumen im Lande fort. Je mehr man sich mit den aktuellen Tagesereignissen beschäftigt, um so mehr wird man gezwungen, sich auch mit der jüngsten Geschichte Russlands zu beschäftigen. Dabei kommt man immer mehr zur Erkenntnis, dass die Amerikaner in den 90er Jahren perfekte Arbeit geleistet haben. Bis zum Zerfall Russlands verblieben wohl nur wenige Tage.

Weiter

Vor Gott und dem Gesetz und dem Corona-Virus sind alle gleich

Vor Gott und dem Gesetz und dem Corona-Virus sind alle gleich – so oder so ähnlich steht es in vielen Verfassungen, Konstitutionen oder Grundgesetzen. Aber Politiker und Diplomaten sind anscheinend doch etwas gleicher.

Weiter

Direkt gefragt. Direkt geantwortet – Zur Corona-Virus-Situation in Russland.

Immer wieder erreichen mich über die Kommentarfunktion meiner YouTube-Kanäle Fragen, deren Beantwortung auch für andere Zuschauer meiner Kanäle von Interesse ist. Nicht alle lesen alle Kommentare und somit bietet sich das Format „Direkt gefragt. Direkt geantwortet“ an, um die Aufmerksamkeit eines größeren Personenkreises zu wecken.

Weiter