Analytische Kommentare

Stalins Weitsicht im Jahre 1946 – 100 Jahre Volksabstimmung Ostpreußen

Im Jahre 1946 wurde Königsberg und das dazugehörige Gebiet umbenannt und per Ukas des Präsidiums des Obersten Sowjets Bestandteil der Sowjetunion. Ein Jahr später begann die Zwangsaussiedlung der Deutschen. Eine menschliche Tragödie für die Betroffenen. Eine weitsichtige, richtige Entscheidung Stalins, aus heutiger Sicht.

Weiter

Russland kann man mit dem normalen Verstand nicht verstehen

Am Donnerstag vergangener Woche berichtete „Kaliningrad-Domizil“ über die Verhaftung des Gouverneurs von Chabarowsk. Es liegt der Verdacht vor, dass dieser vor vielen Jahren die Ermordung von mindestens zwei Menschen in Auftrag gegeben hat. Am Samstag demonstrierten zehntausende Menschen, um die Freilassung des Gouverneurs zu erreichen.

Weiter

Russland will alle internationalen Vereinbarungen prüfen

Die neue Verfassung der Russischen Föderation, von der Mehrheit der Bevölkerung für gut befunden, sieht vor, dass nationales Recht wieder über internationales Recht gestellt wird. Diese neue Regelung ist eine Erfahrung aus der internationalen Zusammenarbeit, deren Charakter sich nach dem Jahre 2000 erheblich verändert hat.

Weiter

Gefährlichste Frage in Russland: Wo ist mein Geld?

Schon wenige Augenblicke nach meiner Einreise nach Russland im April 1995 wurde mir klar, dass es sich nicht mehr um das sozialistische Land handelt, welches ich 1984 verlassen hatte. Der „Neue Russe“ nutzte die, durch den Westen geschaffenen Freiheiten und erarbeitete mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln den Reichtum, der ihm zu Zeiten des Kommunismus verwehrt worden war.

Weiter

Russland-90 bringt sich in Erinnerung – Gouverneur verhaftet

Russische Medien überraschten in den Nachtstunden zum 9. Juli mit der Information zur Verhaftung des Gouverneurs des Krai Chabarowsk. Er wird beschuldigt, mehrere Morde in Auftrag gegeben zu haben.

Weiter
Reklame

Königsberg bleibt Deutsch – zukünftig eine strafbare Behauptung

Russland nimmt sich nicht viel Zeit mit der Nachbesserung der Gesetzgebung. Die neue Verfassung, die von der Mehrheit der russischen Bevölkerung befürwortet wurde, zwingt mit einigen Festlegungen zu Nachbesserungen im Strafrecht.

Weiter

Russland-Leckerli für die, die schon jetzt die Wahrheit kennen

Der russische Sicherheitsdienst FSB hat am Dienstag eine Verhaftung vorgenommen. Es handelt sich um einen bekannten exJournalisten und jetzigen Berater des hochgestellten Chefs von RosKosmos.

Weiter

Kommunist Sjuganow erklärt Putins Zeitzünderbombe

Seit dem 2. September 2018 gibt es ein neues TV-Format in der russischen Medienlandschaft. Es nennt sich „Moskau, Kreml, Putin“. Es ist ein Format, welches durch den staatsnahen Kanal „Rossija 1“, also vergleichbar mit ARD in Deutschland, produziert wird.

Weiter

Die Verfassung Russlands – Meinung des Westens nicht gefragt

Nicht nur, dass Russland seine Verfassung aus dem Jahre 1993 ohne Konsultation mit den westlichen Demokratien erneuert hat, tut nun auch der Kreml kund, dass die Meinungen, die im Westen zur neuen Verfassung Russlands geäußert werden, in der russischen Demokratie niemanden interessiert.

Weiter

Russland stimmt ab – Eindrücke des Tages

Mit der heutigen Abstimmung über die Änderungen zur Verfassung der Russischen Föderation aus dem Jahre 1993, bestimmt die russische Bevölkerung, ob sie die Entwicklung des Landes auf der Grundlage einer modernisierten Verfassung fortsetzen, oder ob sie mit einer Verfassung leben wollen, die aus den sogenannten wilden 90er Jahren stammt.

Weiter