Analytische Kommentare

Kant-Universität bleibt weiter Deutsch freundlich

Die föderale Kant-Universität in Kaliningrad hat einen neuen Rektor erhalten. Der alte Rektor erhielt gesichtswahrend die neu geschaffene Funktion des Präsidenten der Kant-Universität. Beide Rektoren haben eine deutschfreundliche Einstellung, aber ansonsten scheinen die Ansichten unterschiedlich zu sein.

Weiter

Russisches Sprichwort: Der Geizige bezahlt doppelt. Bezahlt BMW doppelt?

Am Mittwoch formulierte Herr Manturow, der föderale Minister für Industrie und Handel, einen merkwürdigen Satz: „Wenn ich richtig verstehe, will BMW weiter bei „Avtotor“ bleiben.“ Natürlich wird BMW nicht doppelt bezahlen. Aber der Gewinn wird wohl mindestens halbiert.

Weiter

Russland wird mit dem Westen und Deutschland ungeduldiger

Wer in Russland lebt oder wer Russland kennt weiß, dass der Russe geduldig ist. Aber jede Geduld hat auch bei den Russen mal ein Ende – nicht nur im Privatbereich, sondern auch auf hoher staatlicher Ebene. Nun scheint bei Russland die Geduld im Bereich der Einmischung in die inneren Angelegenheiten Russlands durch westliche Staaten aufgebraucht zu sein.

Weiter

Ein nicht gegebener Stalin-Befehl gereicht Putin heute zum Nachteil

Am 1. September jährt sich der 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkrieges. Polen war das erste direkte Opfer der größenwahnsinnigen Politik des deutschen Staates. Der Führer befahl und das deutsche Volk folgte ihm. Bezahlt wurde mit der Kapitulation am 8. Mai 1945.

Weiter

Eine Frage an Herrn Gerfried Horst

Der Internetseite des deutschen Generalkonsulats in Kaliningrad entnahm ich, dass Herr Gerfried Horst Vorsitzender der Gesellschaft „Freunde Kants und Königsbergs e.V.“ ist. Dem Internetportal „Newsbalt“ entnahm ich, dass Herr Gerfried Horst am 27. August 2019 in Kaliningrad einen Vortrag gehalten hat.

Weiter
Reklame

Eine Epoche geht zu Ende – Rektor der Kant-Universität tritt zurück

Am Dienstagabend verkündete der Rektor der Kant-Universität Andrej Klemeschew seinen Rücktritt. Mehr als 20 Jahre war er Rektor der föderalen Kant-Universität. Nun übergibt er seinen Stuhl einer neuen Personalie, die aus dem russischen Mutterland kommt.

Weiter

Austausch der Bevölkerung und Austausch der Ansichten in Kaliningrad?

Seit langem wird im Kaliningrader Gebiet beobachtet, dass die Stammbevölkerung schwindet – also die Bevölkerung, die seit 1946 ansässig ist und die aus den sterblichen Überresten der Stadt Königsberg und des dazugehörigen Gebietes, die moderne Stadt Kaliningrad entwickelt hat.

Weiter

Kommen bald amerikanische Soldaten nach Kaliningrad?

Amerikanische Touristen spielen in der Statistik des Ministeriums für Kultur und Tourismus des Kaliningrader Gebietes nur in der Spalte „Sonstige“ eine Rolle. Das könnte sich aber vielleicht bald ändern, wenn Polen mit den USA einen Vertrag unterzeichnet.

Weiter

Welche Farbe wäre Ihnen denn recht?

In letzter Zeit wird Kaliningrad immer mal wieder in den westlichen Medien erwähnt – natürlich nicht lobend, sondern immer mit entsprechend diskreditierenden Kommentaren von Leuten, die entweder getarnt als Touristen in Kaliningrad waren und dann journalistisch berichten oder von Leuten, die Meinungen aus dem Internet zu einem eigenen Artikel zusammenfassen. Spezialisten und Insider in Sozialnetzwerken spielen natürlich auch eine Rolle in der Rea

Weiter

Nähert sich Deutschland einer Merkel-Diktatur? Russland soll in der Schäm-Ecke bleiben.

Wer die Meldungen der letzten Tage und Stunden gelesen hat, wird vielleicht etwas verunsichert sein. Einerseits will die Mehrzahl der Deutschen, dass sich das Verhältnis zu Russland bessert und die Sanktionen aufgehoben werden. Anderseits will eine einzige Person, die für die Geschicke Deutschlands verantwortlich zeichnet, dies nicht.

Weiter