Analytische Kommentare

Europäisches Gericht für Menschenrechte: Russland ist schuldig

Russland hat einen Kaliningrader Anarchisten, Antifaschisten und Tierschützer verurteilt, der in den Sozialnetzwerken einen Sprengstoffanschlag als Heldentat bezeichnete. Russische Rechtspflegeorgane waren da anderer Ansicht. Das Europäische Gericht für Menschenrechte hatte feinfühliges Verständnis für den Kaliningrader und verurteilt Russland zur Zahlung einer, für russische Verhältnisse, hohen Strafe.

Weiter

Die feinsinnige Zensur von Youtube

Es gibt unterschiedliche Formen der Zensur – die grobschlächtige und die feinsinnige. Als Inhaber eines Youtube-Kanals bin ich eine Art Untermieter bei Youtube. Ich zahle keine Miete und habe somit auch nur eingeschränkte Rechte. Logisch, wenn ich kostenlos Gastfreundschaft genieße. Und damit diese Gastfreundschaft möglichst lange hält … muss ich mich da anpassen, muss ich mich da verbiegen?

Weiter

Wladimir Wladimirowitsch wechselt den Beruf

Der sowjetische Film „Iwan Wassiljewitsch wechselt den Beruf“ hat Pate gestanden für meine Überschrift. Und da Putin am Montag, gemeinsam mit Studenten ein wenig über seine berufliche Zukunft nachgedacht hat, lag es nahe, meinen Beitrag so zu nennen. Kurz zusammengefasst kann sich Putin mit dem Weinanbau in Russland anfreunden und sich eine Tätigkeit als Berater vorstellen.

Weiter

Deutschlands unerträgliche Arroganz gegen Russland

Wieder hat der Vertreter der Bundesrepublik Deutschland für außenpolitische Fragen Heiko Maas von Russland gefordert, Gesetzesverletzer, die am 23. Januar während ungenehmigter Demonstrationen festgesetzt worden waren, sofort aus dem Arrest zu entlassen.

Weiter

Putins Figurant. Putin antwortet russischen Studenten.

Am „Tag des Studenten“ hat der russische Präsident Putin die Gelegenheit genutzt, sich per Videoschaltung mit Studenten zu unterhalten. Großen Raum nahmen direkte Fragen zum studentischen Alltag ein. Aber drei Fragen, betrafen völlig andere Themen. Die zweite von drei Fragen betraf den Figuranten, den Berliner Patienten, den namenlosen Kriminellen, den Nawalny.

Weiter
Reklame

Putins Palast. Putin antwortet russischen Studenten.

Am „Tag des Studenten“ hat der russische Präsident Putin die Gelegenheit genutzt, sich per Videoschaltung mit Studenten zu unterhalten. Großen Raum nahmen direkte Fragen zum studentischen Alltag ein. Aber drei Fragen, betrafen völlig andere Themen. Eine der drei Fragen, betraf den Putin-Palast.

Weiter

Der Tag der Wahrheit naht – Nawalny will keinen Selbstmord begehen

Direkt aus dem Gerichtssaal heraus, hatte Alexej Nawalny für den Samstag zu Massenprotesten aufgerufen. Der russische Staat hat diesen Aufruf zu ungesetzlichen Handlungen bisher für Nawalny ohne Folgen belassen. Aber die Vorbereitungen auf den Samstag laufen auf beiden Seiten in vielen Regionen Russlands.

Weiter

Bundeskanzlerin Merkel mischt sich in die inneren Angelegenheiten Russlands ein

Die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Angela Merkel hat die sofortige Freilassung des Oppositionärs Alexej Nawalny von Russland gefordert. Dies ist richtig und notwendig – so die ausländische Regierungschefin zum Schicksal eines russischen Kriminellen.

Weiter

Russische Zentralbank studiert Erfahrungen westlicher Zentralbanken

Eine interessante Information veröffentlichte das föderale Informationsportal „Lenta.ru“. Wir erfahren, dass die russische Zentralbank Erfahrungen ihrer westlichen Partnerbanken, insbesondere aus den USA und Großbritannien, übernehmen will. Konkret geht es um die Werbung von „V-Leuten“, in Deutschland auch manchmal „IM“ genannt.

Weiter

Nawalny in der Luft. Russland wartet auf die Erdung

Kaliningrad-Domizil analysiert die Meldungen russischer Medien zur Rückreise Alexej Nawalnys nach Russland. Die Berichterstattung wird im Laufe des Abends fortgesetzt mit weiteren Beiträgen bei Notwendigkeit, fortgesetzt.

Weiter