Analytische Kommentare

Wer die Wahl, hat die Qual – Steigen die Einkommenssteuern in Russland?

Die Formulierungen sind unterschiedlich: Steuern für Reiche, progressive Besteuerung. Varianten, wie man mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft herstellen will, gibt es viele.

Weiter

Versteigerung: Kaliningrad zum Ersten. Karelien zum Zweiten. Und die Kurilen zum Dritten.

Wahrheit erfährt man durch Beweise. Beweise sind aber nicht Zeitungsartikel oder Kommentare, geschrieben oder gesprochen von angeblich gut Informierten oder sogar von sogenannten Zeitzeugen. Und somit sind neue Informationen über Pläne der Sowjetunion zum Ausverkauf von Territorien mit größter Vorsicht zu genießen.

Weiter

Lang leben die russischen Rentner. Hurra!

Es verbleiben nur noch wenige Tage bis zum 1. Juli. Und dieser Tag bringt für viele, aber nicht für alle russischen Rentner, eine Überraschung. Eine der Überraschungen ist, dass es sich lohnt, länger zu leben.

Weiter

Putin verspricht angenehme Überraschungen für Russlands Partner

Seit einigen Jahren ist es in Russland, ähnlich, wie seit langem im Westen praktiziert, Mode geworden, negative oder unangenehme Dinge mit positiven Begriffen zu benennen. Es hört sich freundlich und weniger feindlich an und alle verstehen – nach einer Gewöhnungsphase, was wirklich gemeint ist.

Weiter

Kaliningrader Touristen-Salat

Vermutlich steht in der Stellenbeschreibung für den Tourismus- und Kulturminister des Kaliningrader Gebietes, dass er Optimismus auszustrahlen habe. Schaut man auf Andrej Jermak, so ist er der ideale Minister in dieser Funktion

Weiter
Reklame

Oppositionsportal schafft ab, was es eigentlich nicht gibt

Im Westen herrscht die Meinung, dass es in Russland weder eine Opposition, geschweige denn Meinungsfreiheit gibt. Alles wird kontrolliert, unterdrückt, mindestens jedoch zensiert. Nun aber informiert das wohl bekannteste Kaliningrader „liebe“rale Portal „newkaliningrad“, dass das angegliederte Forum, wo jeder seine Meinung sagt, geschlossen wird – freiwillig.

Weiter

Geschichte wiederholt sich oder Das Kakerlaken-Prinzip

Während meines Studiums in Leningrad figurierte, aus gegebenem Anlass, ein Sprichwort: Erschlage niemals eine Kakerlake, es kommen hundert zur Beerdigung. Ähnliches trifft wohl auch auf die Regulierung gewisser gesellschaftlicher Prozesse in Kaliningrad zu.

Weiter

„K“ wie Konflikt oder „K“aliningrad, „K“rim, „K“urilen, „K“arelien, „K“aspiisk

Auch in Russland gibt es die „K“-Frage. Da Russland keinen Kanzler oder Kanzlerin hat, geht es somit nicht um Personalien, sondern um Territorien. Wahrscheinlich rein zufällig beginnen alle Territorien, auf die andere Staaten oder Interessengruppen mehr oder weniger offen, mehr oder weniger aggressiv, Ansprüche anmelden, mit dem Buchstaben „K“.

Weiter

Kaliningrader Regionalpolitiker regt Gründung einer Schattenregierung an

Das liberale Informationsportal „PREGEL.INFO“ zitiert den Kaliningrader Regionalpolitiker Solomon Ginsburg, der vorgeschlagen hat, ein Schatten-Minister-Kabinett zu schaffen.

Weiter

Warum öffnet Polen seine Grenzen nicht?

Am heutigen Donnerstag informierte der litauische Außenminister, dass man davon ausgehe, dass die Außengrenzen der Europäischen Union nicht vor dem 30. Juni geöffnet werden. Man müsse sich den Gesamtinteressen der Union unterwerfen.

Weiter