Bankräuber Europäische Union

Bankräuber Europäische Union
 
Die Europäische Union hat sich seit dem heutigen Tag zum ganz schnöden Bankräuber qualifiziert. Um Russland zu bestrafen, bemächtigt man sich der Gelder, die die russische Zentralbank auf Vertrauensbasis westlichen Banken übergeben hat und die man als „Internationale Reserven der Russischen Föderation“ bezeichnet.
 
 
Stellen Sie sich vor, Sie haben Ihr ganzes Arbeitsleben jeden Monat von Ihrem Gehalt ein paar Groschen beiseite gepackt, um entweder in schwierigen Zeiten einen Notgroschen zu haben oder aber, um im Alter ihre karge Rente ein wenig aufpäppeln zu können. Sie vertrauen ihrer Bank viele Jahre und dann erfahren Sie, dass ihr Nachbar, der sie noch nie leiden konnte, die Bank überfallen und Ihr Geld gestohlen hat.
 
So, mal etwas einfach und etwas lustig dargestellt, muss man sich die Entscheidung der Europäischen Union vorstellen, die Aktiva der russischen Zentralbank bei westlichen Kreditinstituten zu beschlagnahmen – man spricht von blockieren oder einfrieren. Ich nenne es einfach Bankraub.
 
Wie ich bereits in vorhergehenden Beiträgen informiert hatte, ist mir persönlich die Politik der Zentralbank in den letzten Jahren nicht ganz klar. Für alle war ersichtlich, dass sich der Konflikt zwischen West und Ost zuspitzen wird. Gute Analysten hätten vom Schlimmsten ausgehen müssen. Aber die Zentralbank hat weiterhin die russischen Reserven zu über der Hälfte in ausländischer Valuta gehalten und diese auch noch ausländischen Banken anvertraut. Da hilft es auch nichts, wenn ein gewisser Teil dieser Valuta in den letzten Monaten in Länder und Banken umgelagert worden sind, auf die unsere Feinde keinen Zugriff haben.
 
Unklar auch, warum die Zentralbank im April vergangenen Jahres, den Ankauf von Gold eingestellt hat. Wenn es schon nicht gelingt, in kurzer Zeit verlässliche ausländische Banken zu finden, wohin man alle ausländischen Valutareserven umlagern kann, so hätte man doch zumindest Gold aufkaufen können. Warum hat man dies nicht getan? Warum beginnt man erst ab dem heutigen Tag, wo das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, Gold aufzukaufen?
 
Es tut mir leid, wenn ich, als prinzipiell optimistischer russischer Staatsbürger, immer häufiger das Wort Verräter und Verrat nutze, um eine Erklärung für Dinge zu finden, die in unserer Gesellschaft vor sich gegangen sind und noch vorgehen. Wenn diese Wörter vielleicht doch nicht zutreffen, so müssen wir von Dummheit und Inkompetenz sprechen.

 

Reklame

Kommentare ( 1 )

  • Anton Amler

    Veröffentlicht: 1. März 2022 12:58 pm

    Wahrscheinlich hätten schon längst Köpfe rollen müssen, aber die beständige, eigentlich nicht nachvollziehbare Rücksichtnahme auf einen ohnehin nicht verbesserbaren Ruf zeigt nun massiv die vermeidbar gewesenen Folgen.
    Unterlassungen dieser Art sind nicht nur strafwürdig, sondern strafbar.
    Sollte Rußland die beabsichtigte, schadarme Neutralisierung aller destruktiven Element bis an die Westgrenze zur Nato nicht umgehend realisieren, dann hat es nicht nur ein Glaubwürdigkeitsproblem gegenüber der Unterstützung durch die eigene Bevölkerung.
    Die mediale Macht der bereits durch die Sperrungen betroffenen Oligarchen sollte man unter Kontrolle halten!

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung