Frühes Wasser, spätes Gas, fehlendes Geld und ein Friedensnobelpreis

Frühes Wasser, spätes Gas, fehlendes Geld und ein Friedensnobelpreis
 
Alexander Michailowitsch, mein Gastgeber im vorsibirischen Dorf Polowinka, ist eine bekannte Persönlichkeit in dem 800-Seelen-Dorf, welches vor Gorbatschows Zeiten noch 5.000 Einwohner hatte. In einer ganzen Reihe von Gesprächen, erzählte mir Alexander aus seinem Leben und dem Leben im Dorf. Reich ist er nicht, gesund ist er auch nicht. Aber er ist zufrieden mit seinem Leben am Tor zum sibirischen Italien.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung