Norwegen schließt überraschend strategisches Generalkonsulat in Russland

Norwegen schließt überraschend strategisches Generalkonsulat in Russland
 
Alle zentralen russischen Medien melden am heutigen Montag, dass Norwegen, Mitgliedsland der NATO, sein Generalkonsulat in Murmansk schließt. Die Schließung erfolgt mit sofortiger Wirkung.
 
 
Einerseits ist diese Meldung überraschend, andererseits, durch politisch Interessierte, durchaus vorhersehbar gewesen.
 
Norwegen ist Mitglied der NATO, aber nicht Mitgliedsland der Europäischen Union. Mitte Oktober hatte man erklärt, dass sich das Land den Sanktionen der Europäischen Union im Rahmen der Nawalny-Affäre anschließen werde.
 
Am 12. November informierte der russische Außenminister Lawrow, dass Russland Gegensanktionen gegen die Länder beschlossen habe, die Sanktionen gegen Russland in der Nawalny-Angelegenheit verhängt haben. Noch sind diese Sanktionen nicht verkündet, aber man kann wohl davon ausgehen, dass es ausreichend Informationen hinter den Kulissen gibt.
 
Man könnte also vermuten, dass Norwegen in irgendeiner Form von möglichen Sanktionen Russlands gegen norwegische diplomatische Vertretungen erfahren hat und der Schließung des strategisch wichtigen Generalkonsulats in Murmansk durch russische Gegensanktionen, zuvorgekommen ist.
 
Ein Indiz für diese Vermutung ist, dass auf der Seite des norwegischen Generalkonsulats im Sozialnetzwerk VKontakte von einer zeitweiligen Schließung gesprochen wird, also für einen Zeitraum, wo Sanktionen und Gegensanktionen bestehen.
 
Der Aufruf der Internetseite des norwegischen Generalkonsulats in Murmansk zeigte, dass diese bereits nicht mehr zugänglich ist.
 
Murmansk ist der Standort der russischen Nordflotte – ein militärstrategisch wichtiger Ort. Norwegen verliert mit der Schließung des Generalkonsulats eine außerordentlich wichtige Informationsquelle. Der Standort Murmansk ist zu vergleichen mit Kaliningrad, dem strategisch nicht minder wichtigen Standort der Ostseeflotte. In Kaliningrad befindet sich seit dem Jahre 2005 ein deutsches Generalkonsulat.
 
Videoeinspielung: Filmklassiker „Tote Seelen“
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung