Russland erhält interessante Anrufe aus Großbritannien

Russland erhält interessante Anrufe aus Großbritannien

 

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, die schlagfertige Maria Sacharowa, informierte über interessante Telefonate von sehr reichen Russen, die sie aus Großbritannien erreichten. Geld und Gold ist jetzt nichts mehr Wert. Plötzlich erkennen diese Vaterlandsverlasser den Wert ihrer Heimat.

 

 

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums ist eine begeisterte Nutzerin sozialer Netzwerke und teilt sich gerne über diese anderen mit. Sie ist auch bekannt für ihre Schlagfertigkeit. So kommentierte sie vor einigen Tagen die Frage eines Journalisten aus Peru, ob es denn stimme, dass aus dem persönlichen Bestand des russischen Präsidenten 800 Löwen und Tiger freigelassen worden sind, damit diese durch russische Straßen laufen und die Leute erschrecken, dass diese zu Hause bleiben: „Das ist natürlich Unfug. Die ganze Welt weiß, dass in Russland Bären in den Straßen laufen. Die lösen das Problem viel effektiver.“

Und jetzt teilte sie mit, dass sie von einigen sehr reichen Russen Anrufe, Hilferufe erhalten habe mit der Bitte um Hilfe. Sie wollen ihre Privatflugzeuge nach England schicken, um von dort ihre Kinder nach Hause zu holen. Und sie möge doch dafür sorgen, dass die Grenzen für diese Flugzeuge geöffnet werden.

Die Anrufer teilten mit, dass in England der Kollaps ausgebrochen ist. Maria Sacharowa konnte dies nicht glauben und empfahl auch weiterhin in England zu bleiben, der Hochburg der Zivilisation.

„Was für eine Zivilisation? In England hat man uns die Krankenversicherung gekündigt. Dort erfüllt man keinerlei Verpflichtungen mehr. Ein Virustest kostet jetzt 450 Pfund. Wir wollen nach Russland zurück, nur nach Russland wollen wir“,- flehte einer der Anrufer am Telefon.

Sacharowa kommentierte, dass diese Russen viele Jahre getäuscht worden sind. Und diese Russen haben diese Täuschung auch noch mit ihrem Geld bezahlt. Die aus Russland ausgereisten Russen haben ihren Traum teuer bezahlt, mit Geld und Gold – für eine Illusion, hätten aber lieber ihr eigenes Land unterstützen sollen.

„Und so ist es auch mit vielen anderen Ländern, in denen diese Russen ihr Geld hingeschleppt haben. Dort haben sie Immobilien gekauft und ihre Unternehmen organisiert. Jetzt zeigen diese Länder den Russen die Tür und diese Russen bilden Schlangen auf den ausländischen Airports um irgendeinen Platz in den Flugzeugen zu ergattern, die die Bürger in die Heimat zurückbringen.

Maria Sacharowa empfahl diesen Russen als erstes ihre Einstellung zum Vaterland und seinem Volk von Null auf neu zu überdenken. Dann könne man weitersehen.

Reklame

Kommentare ( 1 )

  • Радебергер Radeberger

    Veröffentlicht: 2. April 2020 04:00 pm

    Ja, die Maria, die ist nicht auf den Mund gefallen. Eine kluge temperamentvolle Frau. Hübsch ist sie außerdem. Meiner Ansicht nach, eigentlich eine gute Nachfolgerin für Lawrow, der ja nun auch schon die Siebzig überschritten hat.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 2. April 2020 05:20

      ... ja, man glaubt es immer, dass derartige Leute, die häufig in der Öffentlichkeit stehen, der ideale Nachfolger wären ... aber sie wird es ganz bestimmt nicht. Schauen Sie sich mal die Geschichte der Personalveränderungen in Russland (Sowjetunion) an. Es sind nie diejenigen in Funktionen eingesetzt worden, die bekannt waren oder in der Öffentlichkeit standen. Das ist ja gerade das Spannende in Russland ...

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung