Wann müssen Russen Roten Stern in Deutschland tragen?

Wann müssen Russen Roten Stern in Deutschland tragen?
 
Immer mehr Informationen treffen in Russland ein, mit denen bekannt wird, wie russische Staatsbürger, selbst diejenigen, die vor vielen Jahren in das Land ihrer Vorfahren rück-ausgewandert sind, in Deutschland diskreditiert werden. Russland erinnert sich an die Zeiten der Judenverfolgung und befürchtet eine Russenverfolgung im wiedervereinten Deutschland.
 
 
Allen Deutschen ist bekannt, was mit jüdischen Bürgern in Deutschland und ab 1939 in ganz Europa passierte. Es begann mit den kleineren Drangsalierungen im täglichen Leben, dem Tragen eines Gelben Sterns an der Bekleidung, dem Verbot sich auf Bänke zu setzen, Gaststätten zu besuchen, in deutschen Geschäften einkaufen zu gehen. Die Juden erhielten Berufsverbot. Ihr Eigentum wurde beschädigt, letztendlich enteignet. Sie wurden physisch bedroht und letztendlich ermordet. Die Liste dessen, was die Deutschen damals anderen Menschen, jüdischen Menschen, angetan haben, ist viel länger als hier durch mich kurz dargestellt.
 
Russland nimmt zur Kenntnis, dass das wiedervereinte Deutschland sich im Verhältnis zu russischen Bürgern, die sich in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten, ähnlich verhält, wie in der Zeit des Nazi-Deutschlands.
 
Gegenwärtig geht es allerdings „nur“ darum, dass durch sogenannte Privatinitiativen russische Bürger drangsaliert oder geschädigt werden. Es sind keinerlei Aufrufe deutscher staatlicher Stellen, Behörden oder Organisationen bekannt, aktiv gegen russische Staatsbürger vorzugehen oder deren Eigentum zu beschädigen. Aber die Vielzahl der Aktionen, die gegenwärtig gegen russische Bürger in Deutschland durchgeführt werden, sollte den deutschen Staat, der sich als Rechtsstaat versteht, zum Handeln zwingen. Aber auch hier liegen bisher keine Informationen vor, dass Deutschland die Interessen seiner russischstämmigen Bürger oder russischer Gäste schützt.
 
Sollten sich diese Tendenzen fortsetzen und die Sicherheit russischer Bürger und deren Eigentums in Deutschland nicht mehr gewährleistet sein, so besteht durchaus die Notwendigkeit, dass der russische Staat Maßnahmen zum Schutz deutscher Bürger und deren Eigentums in Russland einleiten muss, damit es nicht zu emotionalen Ereignissen zu Ungunsten deutscher Staatsbürger kommt.
 
Deutsche Bürger, die in Russland leben und auch weiterhin leben wollen, sollten sich an die – noch in Russland vorhandenen - diplomatischen Vertretungen, oder auch direkt an das Auswärtige Amt wenden und die deutschen Behörden auffordern, die Sicherheit der russischen Bürger und deren Eigentum in Deutschland zu gewährleisten, damit im Gegenzug auch die Sicherheit und das Eigentum deutscher Bürger in Russland gewährleistet ist.
 
Die Situation hat sich in Deutschland anscheinend derart zugespitzt, dass sich die russischen diplomatischen Vertretungen genötigt sahen, eine SOS-Hotline einzurichten, über die sich Betroffene oder aber auch nur Informanten melden und mitteilen können.   
 
Am Donnerstagnachmittag wandte sich die Außenamtsleiterin der Bundesrepublik Deutschland mit einem Aufruf an die Bürger der Bundesrepublik Deutschland, Handlungen gegen russische und weißrussische Bürger zu unterlassen. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Aufruf bloße Worte bleiben oder Deutschland sein Rechtspflegesystem zum Schutz der Menschenrechte einsetzt.
 

 

Reklame

Kommentare ( 2 )

  • Frank59

    Veröffentlicht: 4. März 2022 13:20 pm

    Diese Problematik darf nicht ignoriert werden! Ich persönlich und ich denke auch viele meiner Mitbürger verurteilen ein solches Verhalten auf das Schärfste!
    Wohin diese Anfänge, gegen andere Völker in einer solchen Art und Weise aufzutreten, gingen, das ist in Deutschland sattsam bekannt und da müssten wir als Deutsche uns heute noch schämen!

    Schizophren finde ich, dass einerseits Waffen aus Deutschland in die Ukraine geschickt werden, und andererseits die Bevölkerung zu Spenden aufgerufen werden. Das passt nicht zusammen. Das hier nur angemerkt, bevor ich vollkommen abschweife.

    Friede unseren russischen Mitbürgern!

  • Lutz-Dieter Gasdorf

    Veröffentlicht: 4. März 2022 17:48 pm

    Auch im eigenen Umfeld findet man erschreckende Ergebnisse der erdrückenden Medienpropaganda, so dass ich mich
    schon lange schämen muss nicht nur für die deutsche Regierung sondern für viele verblendete Mitmenschen.
    Danke für die wichtigen Nachrichten von Dir Uwe.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung