Archiv ... mit deutschem Akzent

Firmensterben in Kaliningrad oder Gogols tote Seelen

Einige Kaliningrader Medien berichten über ein Firmensterben in Kaliningrad und rufen damit beim Leser den Eindruck hervor, dass es im Kaliningrader Gebiet wirtschaftlich bergab geht. Wenn man jedoch diese Art Meldung kommentieren würde, käme der Leser zu der Überzeugung, dass Gogols Buch „Tote Seelen“ wohl in Kaliningrad geschrieben worden ist.

Weiter

Zum 74. Jahrestag der Befreiung. Zum 74. Jahrestag des Sieges.

Am 8. Mai 1945 wurde in Berlin durch Vertreter des deutschen Oberkommandos die bedingungslose Kapitulation der deutschen Streitkräfte unterschrieben. Der Große Vaterländische Krieg, der durch das sowjetische Volk gegen die deutschen faschistischen Eroberer geführt wurde, ist siegreich beendet worden. Deutschland ist vollständig besiegt worden. Am 8. Mai 2019 gedenken wir all der sowjetischen Menschen, die diesen Tag nicht mehr erleben durften.

Weiter

Ausländer im russischen Strafvollzug

Man hört viel Schlimmes über russische Gefängnisse und Straflager. Manche verwenden auch gerne noch den Begriff „Gulag“, den der moderne russische Strafvollzug natürlich nicht kennt. Auch ich kenne den russischen Strafvollzug nicht aus eigener Erfahrung. Deshalb habe ich Meldungen russischer Medien für Sie ausgewertet und biete eine Zusammenfassung interessanter Informationen.

Weiter

Klasse Deutschland. Deutsche Klassen.

Ordnung – dein Name ist Deutschland. So denken die Russen. Und die Russen staunen, wenn man sie mit der Struktur der deutschen Ordnung vertraut macht. Und sie meinen: Solche Ordnung haben wir in Russland nicht.

Weiter

Königsberger Kaffeefahrt ins russische Kaliningrad

Von einem deutschen Rentner habe ich mir erzählen lassen, dass es in Deutschland Kaffeefahrten gibt. Er erzählte mir Einzelheiten und ich fand das recht interessant. Und ich beschloss zu schauen, ob es denn nicht auch Kaffeefahrten nach Kaliningrad gibt.

Weiter
Reklame

Varlamow in Kaliningrad – es gibt Schlimmeres

Erinnern Sie sich an meinen Beitrag über den Blogger Ilja Varlamow? Er ist ein sehr bekannter russischer Blogger, berichtet über russische Städte und lässt in der Regel kein gutes Haar an dem, was er besichtigt hat. Irgendwie hat er sich Respekt erarbeitet, obwohl kein echter Lokalpatriot ihn wirklich mag. Kritik ist immer gut, aber Rezepte, wie man es besser machen kann, hat er auch nicht wirklich.

Weiter

Der komische Begriff der „liberalen“ Medien in Kaliningrad

Vor einigen Jahren stieß ich das erste Mal auf den Begriff „liberale Medien“ in Kaliningrad. Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass man darunter die Medien versteht, die unter den Bedingungen der russischen staatlichen Zensur, täglich, und dies nun schon seit mindestens einem Jahrzehnt, ungehindert ihre Ansichten verbreiten, Ansichten in Opposition zu allen Regierungsentscheidungen.

Weiter

Russische Elite-Kursanten unter schlechtem Einfluss

Die russischen Luftsturmtruppen sind die Elite der Elite in der russischen Armee. In dieser Truppe als Soldat dienen zu dürfen, ist eine besondere Auszeichnung. Wer als Offizier bei den Luftstürmern dienen will, braucht ein besonderes Studium. Und einige Studenten, bei den Militärs Kursanten genannt, gerieten wohl unter negativem Einfluss.

Weiter

Kaliningrad ist ein Tummelplatz für ausländische Agenten – meint Polen

Zum Glück ist die Äußerung nicht durch russische Bürger, russische Behörden, russische Organisationen getätigt worden. Denn in diesem Fall hätten westliche Medien sicher sofort wieder über die Agenten- und Spionagephobie der Russen geschrieben.

Weiter

Von den Merkwürdigkeiten der russischen Demographie

Viele Länder haben demographische Probleme. In einigen Ländern wächst die Bevölkerung viel zu schnell, in anderen viel zu langsam. Russland bildet da keine Ausnahme. Allerdings gibt es in Russland Tendenzen, die wohl mit dem normalen Verstand nicht zu verstehen sind.

Weiter