Russland Kompakt

Das tagaktuelle Informationsportal von "Kaliningrad-Domizil" ist eine unabhängige Informationsquelle. Wir positionieren uns nicht als journalistische Einrichtung. Unser Portal ist BLOG. Es wird in ehrenamtlicher Arbeit gestaltet und finanziert sich ausschließlich aus Privatquellen. Ziel dieser Öffentlichkeitsarbeit ist es, reale und sachlich korrekte Informationen über Russland in deutscher Sprache zu vermitteln. Helfen Sie uns mit Ihren Kommentaren und Anregungen diese Seite interessant zu gestalten.

Verantwortlich für den Inhalt der Informationen und die graphische Gestaltung ist Uwe Niemeier.

 

Russland schaltet analoges Fernsehen ab

Am 14. Oktober hat Russland den analogen TV-Empfang abgeschaltet und geht vollständig zum digitalisierten TV-Signal über. Seit Februar 2019 läuft der Umstellungsprozess.

Weiter

Guter, arbeitsliebender Mörder – Russland fordert die Aktivierung der Todesstrafe

Ein Mord bringt gegenwärtig in Russland die Gesellschaft in Wallung. Seit vielen Jahren, im Zusammenhang mit dem Beitritt Russlands zum Europarat, gibt es ein Moratorium für die Umsetzung der Todesstrafe. Ein Großteil der russischen Gesellschaft fordert die Aufhebung des Moratoriums.

Weiter

Russische Medien veröffentlichen interessante Migrantenzahlen

Acht Prozent aller Menschen, die sich auf dem Territorium der Russischen Föderation aufhalten, sind Migranten. Das scheint auf den ersten Blick recht viel zu sein. Aber in dem Beitrag von „RosBalt“ werden auch andere Länder und ganz andere Zahlen genannt.

Weiter

Russland schafft sein eigenes Wikipedia

Bis zum Jahre 2022 will Russland sein eigenes elektronisches Lexikon schaffen und dafür rund zwei Milliarden Rubel investieren. Man hofft auf tägliche Zugriffe von 15 Millionen Nutzern.

Weiter

Privatinsolvenzen in Russland weiterhin groß im Trend

Auch in Russland gibt es Privatinsolvenz – noch nicht so lange wie in Deutschland, aber seit wenigen Jahren kann man auch in Russland die angehäuften Schulden über das System der privaten Bankrotterklärung, zum Nachteil der Kreditgeber, wieder loswerden.

Weiter
Reklame

Russland auf lange Sicht in Demographiegrube

Das russische Wirtschaftsministerium schätzt ein, dass sich der Bevölkerungsschwund in Russland mindestens bis zum Jahre 2023 fortsetzen werde. Die Einschätzung wird in einer Prognose zur sozialökonomischen Entwicklung Russlands im Zeitraum 2020-2022 getroffen, die der Staatsduma im Zusammenhang mit der Haushaltsberatung zugeleitet wurde.

Weiter

Kreditaufnahme als Zeichen von Vertrauen in die Zukunft?

Kreditaufnahmen durch die Bevölkerung kann man unterschiedlich bewerten. Einerseits zeugt es davon, dass nicht genügend Geld vorhanden ist, um sich Wünsche erfüllen zu können. Andererseits zeugt es davon, dass man Vertrauen in die Zukunft hat, denn der Kredit muss zurückbezahlt werden – in der Regel aus Finanzmitteln, die man durch Arbeit und Erwerbstätigkeit erhält.

Weiter

Russische Autos sind Spitzenreiter im Verkauf in Russland

Monatlich wird der Verkauf von Fahrzeugen in Russland analysiert – als eine der Eckziffern für den Stand der Wirtschaft und der Wohlstandssituation der Bevölkerung. Der Verkauf von Fahrzeugen ist insgesamt leicht rückläufig. Aber russische Fahrzeuge haben Konjunktur.

Weiter

Krebsgeschwür beseitigt, Lebenserwartung ewig – Russisches Bankensystem

Es wird langsam Zeit Bilanz im Bankendisziplinierungsprozess zu ziehen. Seit Mitte 2013 hält Elvira Nabiullina, die Eiserne Lady im russischen Finanzsystem, die Fäden fest in den Händen und gibt Banken gnadenlos den Todesstoß, wenn diese sich nicht an Gesetze und Spielregeln halten.

Weiter

Ausländer können sich freuen – Russland senkt die Steuern

Es tut sich viel im größten Land der Erde. Mindestens eine Meldung monatlich kommt vom Innenministerium, welches Erleichterungen in Fragen der Staatsbürgerschaft und des Aufenthaltsrechtes verkündet. Nun sollen auch die Steuern für Ausländer gesenkt werden – um über 50 Prozent.

Weiter