Politik und Gesellschaft

Das interessante Leben in russischen Garagen

Eigentlich ist die Überschrift nicht korrekt, denn es handelt sich um sowjetische Garagen. Sie wurden begonnen zu bauen, als es die Möglichkeit gab, sich in der Sowjetunion als Privatperson ein Auto zu kaufen. Um aber ein Auto kaufen zu können, musste man eine Garage nachweisen.

Weiter

Max Otto von Stirlitz wäre möglicher Nachfolger von Präsident Putin

Eine aktuelle Umfrage unter der russischen Bevölkerung durch WZIOM hat ergeben, dass SS-Standartenführer Max Otto von Stirlitz der beste Kandidat auf den Posten des russischen Präsidenten wäre. 20 Prozent aller Befragten hatten sich für ihn ausgesprochen.

Weiter

Putin zur Rolle Russlands in Afrika

Während sich die Staaten der Europäischen Union, der USA und weitere Länder mit der russischen Halbinsel Krim und den östlichen Regionen der Ukraine beschäftigen, regelmäßig die Sanktionen gegen Russland verhängen oder verlängern, hat Russland schon ganz andere Interessen. Am 24. Oktober beginnt in Sotchi ein großer Russland-Afrika-Gipfel.

Weiter

Elektronisches Visum für ganz Russland schneller als erwartet?

„Kommersant“ berichtet, unter Bezugnahme auf Veröffentlichungen des russischen Außenministeriums, dass begonnen wurde, die Weisung des russischen Präsidenten zur Einführung des eVisums für ganz Russland, umzusetzen. Es scheint, als ob das eVisum für ganz Russland schneller realisiert wird, als ursprünglich geplant.

Weiter

Amerikanische Diplomaten in russischer Sonderzone entdeckt

In Russland gibt es eine Reihe von Gebieten, deren Besuch für Ausländer nur nach vorheriger Beantragung möglich ist. Diese Gebiete sind in einem Befehl des Direktors des russischen Sicherheitsdienstes FSB veröffentlicht. Amerikanischen Diplomaten ist diese Regelung egal.

Weiter
Reklame

Guter, arbeitsliebender Mörder – Russland fordert die Aktivierung der Todesstrafe

Ein Mord bringt gegenwärtig in Russland die Gesellschaft in Wallung. Seit vielen Jahren, im Zusammenhang mit dem Beitritt Russlands zum Europarat, gibt es ein Moratorium für die Umsetzung der Todesstrafe. Ein Großteil der russischen Gesellschaft fordert die Aufhebung des Moratoriums.

Weiter

Russland schafft sein eigenes Wikipedia

Bis zum Jahre 2022 will Russland sein eigenes elektronisches Lexikon schaffen und dafür rund zwei Milliarden Rubel investieren. Man hofft auf tägliche Zugriffe von 15 Millionen Nutzern.

Weiter

Russland auf lange Sicht in Demographiegrube

Das russische Wirtschaftsministerium schätzt ein, dass sich der Bevölkerungsschwund in Russland mindestens bis zum Jahre 2023 fortsetzen werde. Die Einschätzung wird in einer Prognose zur sozialökonomischen Entwicklung Russlands im Zeitraum 2020-2022 getroffen, die der Staatsduma im Zusammenhang mit der Haushaltsberatung zugeleitet wurde.

Weiter

Die Russen sind nicht besser, als alle anderen Ausländer

Das Fleisch ist willig, der Geist ist schwach – so, oder so ähnlich lautet wohl ein Spruch, wenn man etwas tun müsste, was eigentlich notwendig ist, es aber aus Faulheit dann doch nicht tut. Und beim Erlernen von Fremdsprachen unterscheiden sich die Russen in Nichts von den Bürgern in anderen Ländern.

Weiter

Also führt die Europäische Union Krieg mit Russland?

Unter Krieg versteht man gewöhnlich Knall und Puff und Schmerzensschreie. Und wenn sich der Rauch verzogen hat, sieht man nichts mehr – oder nur noch Ruinen. Aber der angehende Außenminister der Europäischen Union sieht das anders und es fällt schwer, mit ihm nicht einer Meinung zu sein.

Weiter