Politik und Gesellschaft

Bullenscheiße – meint Pressesprecher des russischen Präsidenten

Am Sonntag verbreiteten russische Medien eine Information, die über einen nochmaligen Vergiftungsversuch mit Nowitschok am Oppositionellen Nawalny informierte. Verbreitet wurde die Information von der britischen Zeitung „The Sunday Times“.

Weiter

USA ziehen sich aus Russland zurück. Weitere Schließung diplomatischer Vertretungen

Die amerikanische Botschaft in der Russischen Föderation bestätigte Meldungen russischer Medien am Montag, dass man plane, die Anwesenheit von diplomatischem Personal in Russland weiter zu optimieren. Dazu gehöre auch die Schließung von Generalkonsulaten.

Weiter

Putin philosophiert über den Sinn des Lebens

Die spektakuläre Vergabe der russischen Staatsbürgerschaft an einen, seit acht Jahren in Russland lebenden Italiener, war eines der Ereignisse während des „Forums der Freiwilligen“, an dem Russlands Präsident Putin per Videobrücke teilnahm. Im weiteren sprach der Präsident über den Sinn des Lebens.

Weiter

Rekord in Russland: Russischer Staatsbürger in einer Woche

Vor einer Woche fand eine Videobrücke „Freiwillige in Russland 2020“ unter Teilnahme des russischen Präsidenten Putin statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung erklärte ein Italiener, der seit acht Jahren in Krasnojarsk wohnt, dass er keinen sehnlicheren Wunsch habe, als russischer Staatsbürger zu werden. Eine Woche später ist er russischer Staatsbürger.

Weiter

Putin kennt sich nicht in der westlichen Gender-Geschlechter-Welt aus

Der russische Präsident Putin kritisierte die Kultur anderer Länder, insbesondere die Gender-Politik. Er äußerte, dass es ihm schwerfällt, alle die Geschlechter aufzuzählen, die es mittlerweile schon in der Welt gibt.

Weiter
Reklame
Sonntagsfrage zu Wahlen

Putin trifft sich mit russischen Menschenrechtlern

Am Donnerstag traf sich der russische Präsident Putin mit Mitgliedern des Rates für Menschenrechte beim Präsidenten. Der Präsident hörte den Vorschlägen des russischen Menschenrechtsrates aufmerksam zu und kommentierte einige herausragende Ereignisse. So wird wohl der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte bald eine russische Konkurrenz bekommen.

Weiter

Präsident Putin bespricht mit Bundeskanzlerin Merkel das Thema „Nawalny“

„Kommersant“ informiert unter Bezugnahme auf „RIA-Novosti“, dass es ein Telefongespräch des russischen Präsidenten Putin mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel gegeben hat. Informationsquelle war die Bundesregierung. Eine offizielle Bestätigung des Kreml liegt gegenwärtig noch nicht vor.

Weiter

Russland macht Grenze für russische Schuldner dicht

Es ist nichts Neues, dass Russland seine Grenze für diejenigen schließt, die irgendwelche nicht bezahlten Schulden haben. Das Gesetz gibt es schon viele Jahre. Aber zur perfekten Umsetzung benötigt man in diesem Riesenland Zeit. So verwundert es nicht, dass die Zahl der Ausreiseverbote im ablaufenden Jahr um satte 20 Prozent angewachsen ist.

Weiter

Russland sendet Signale an „Königsberger“

Mitte des Jahres wurde in Russland eine Reihe von neuen Regelungen in der Verfassung durch Volksabstimmung verabschiedet. Der Gesetzgeber ist daraufhin verpflichtet, eine Vielzahl von gesetzlichen Bestimmungen zu überarbeiten. Nun hat die Oberkammer der Staatsduma, der Föderationsrat, das Gesetz für Gut befunden, welche diejenigen bestraft, die den territorialen Status Quo Russlands verändern wollen.

Weiter

Russland prüft eine Anklage gegen Nawalny wegen Extremismus-Verdacht

Der russische Bürger Nawalny, der sich gegenwärtig im Ausland aufhält, hat dem liberalen Radiosender „Echo Moskau“ ein Interview gegeben. Dieses Interview ist nun Gegenstand von Ermittlungen des russischen Innenministeriums. Es wurde der Verdacht auf Extremismus geäußert.

Weiter