Ab November beginnen die Impfungen gegen Corona-Virus in Russland

Ab November beginnen die Impfungen gegen Corona-Virus in Russland
 
Russische Medien informieren über aktive Vorbereitungen zum Beginn der Massenimpfungen gegen das Corona-Virus. Russland hat beschlossen, keine Pflichtimpfungen durchzuführen.
 
 
Sicher gibt es viele Möglichkeiten, wie man mit dem Corona-Virus umgehen, wie man es am besten eindämmen kann. Impfungen sind hierzu eine Möglichkeit. Auch in Russland wurde berücksichtigt, dass nicht jeder Bürger in einer Impfung, egal gegen was, das Allheilmittel gegen Unheil und Krankheiten sieht.
 
Somit wurde auch der Beschluss gefasst, dass es keine Pflichtimpfung gegen das Corona-Virus geben wird. Die Impfungen selber werden kostenlos sein, so dass ein möglicher Kostenfaktor bei der Entscheidung, sich impfen zu lassen oder nicht, keine Rolle spielen wird.
 
Videobegleitung: Kaliningrader Apotheke
 
Der- oder diejenige, die sich schon jetzt impfen lassen wollen, und somit dem Beispiel eines großen Teils der russischen Staatsführung folgen, der sich bereits hat impfen lassen, können dies tun. Die ersten Impfungen sind bereits in den Apotheken eingetroffen, kosten allerdings auch Geld – russische Medien nennen Summen um die 12.000 Rubel.
 
Russland plant nun mit den Massenimpfungen Ende November zu beginnen. Darüber berichtete der russische Gesundheitsminister in einem Interview im Kanal „Rossia 1“.
 
Videobegleitung: Kaliningrader Krankenhaus der Schnellen medizinischen Hilfe
 
Parallel laufen die organisatorischen Arbeiten zur Durchführung der Impfkampagne. Der Minister informierte, dass es trotz aller Freiwilligkeit einen Personenkreis geben wird, der verpflichtet wird, sich impfen zu lassen. Aus den Meldungen früherer Zeiten konnte man entnehmen, dass es sich wohl um Angehörige des Gesundheits- und Bildungswesens handeln wird.
 
Der Leiter des Forschungszentrums, in dem die erste russische Impfung entwickelt und registriert worden ist, Alexander Ginsburg kommentierte, dass er davon ausgehe, dass, wenn die Impfungen erfolgreich durchgeführt werden, man in Russland das Corona-Virus im November 2021 besiegt haben werde.
 
Russland wird monatlich bis zu sechs Millionen Impfungen produzieren. Somit wird es möglich sein, im Verlaufe eines Jahres bis zu 80 Prozent der Bevölkerung zu impfen.
 
Gegenwärtig verfügt Russland über zwei Präparate, bekannt unter der Bezeichnung „Sputnik V“ und „EpiVakKorona“, die einsatzbereit sind. Mindestens zwei weitere Präparate werden gegenwärtig erfolgreich getestet.

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung