Amerikanische Diplomaten in russischer Sonderzone entdeckt

Amerikanische Diplomaten in russischer Sonderzone entdeckt

 

In Russland gibt es eine Reihe von Gebieten, deren Besuch für Ausländer nur nach vorheriger Beantragung möglich ist. Diese Gebiete sind in einem Befehl des Direktors des russischen Sicherheitsdienstes FSB veröffentlicht. Amerikanischen Diplomaten ist diese Regelung egal.

Drei amerikanische Diplomaten wurden auf dem Bahnhof in Sewerodwinsk/Северодвинск durch Polizisten entdeckt und gebeten, Dokumente vorzuweisen. Festgestellt wurde, dass alle drei Diplomaten Angehörige der US-Botschaft in Moskau und Militärangehörige sind, d.h. im Bereich des US-Militärattachès arbeiten.

Alle drei konnten keine Genehmigung für den Besuch der Sonderzone vorweisen. Dies ist ein Verstoß gegen Gesetze und Vereinbarungen. Den Diplomaten drohen nun eine Strafe von 5.000 Rubeln und die Ausweisung aus dem Land.

Im genannten Bereich befindet sich ein großer Truppenübungsplatz. Auf diesem Übungsplatz kam es im August zu einer großen Explosion bei der Testung eines neuen Antriebsmotors. Weiterhin befinden sich in diesem Bereich Truppenteile der Weißmeer-Seestreitkräftebasis sowie große Schiffsbauwerften und Schiffsinstandsetzungseinrichtungen.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung