Ausländer können in Russland zukünftig Image-Punkte erarbeiten

Ausländer können in Russland zukünftig Image-Punkte erarbeiten

 
„Kommersant“ informiert, dass dem russischen Innenministerium durch Experten vorgeschlagen wurde ein System zu schaffen, welches es Ausländern ermöglicht, Vertrauenspunkte gegenüber dem Gastland zu erwerben. Das System ist eine App und figuriert unter der Bezeichnung „Migrant“.
 
 
Hierzu ist es notwendig, dass der Ausländer auf einem mobilen Empfangsgerät, sprich Telefon, Smartphon oder Tablet, eine App installiert, die ihm vom russischen Innenministerium zur Verfügung gestellt wird.
 
In dieser App befinden sich verschlüsselt alle Angaben zur Person des Ausländers, die im Bedarfsfall durch Kontrollierende direkt vor Ort abgerufen werden können, wenn der Ausländer sein mobiles Gerät zur Identifizierung zur Verfügung stellt. Die App zeigt den gesamten sozial-rechtlichen Status des Ausländers an, seine biometrischen Angaben, seinen Gesundheitszustand und seine juristisch-rechtliche Vergangenheit.
 
Der Experte kommentierte, dass man vorschlage, dass Russland nach der Öffnung der Grenzen, Migranten, die nach Russland einreisen, anbieten soll, diese App zu installieren. Für diejenigen, die nicht bereit sind, diese App zu installieren, bedeutet dies, dass sie automatisch in eine niedrigere Rating-Vertrauensgruppe eingestuft werden.
 
Gleichzeitig wurde vorgeschlagen, dass bis zum Inkrafttreten einer möglichen gesetzlichen Regelung, eine Amnestie für alle illegal oder halblegal in Russland lebenden Migranten erlassen wird.
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung