Corona-Virus-Situation in den Regionen der Russischen Föderation Stand 11. Mai 2020

Corona-Virus-Situation in den Regionen der Russischen Föderation Stand 11. Mai 2020
 
„Kaliningrad-Domizil“ analysiert Meldungen russischer föderaler und regionaler Medien, die für eine seriöse Berichterstattung bekannt sind, sowie Meldungen staatlicher Behörden zur Corona-Virus-Lage in Russland, zur allgemeinen Information, insbesondere für deutsche Bürger die sich in Russland aufhalten.
 
 
 
221.344 Erkrankungsfälle sind in Russland insgesamt registriert.
39.801 Genesungen stehen dem gegenüber.
2.009 Sterbefälle sind in Russland für den bisherigen Gesamtzeitraum zu beklagen.
5,6 Mio. Virus-Teste wurden durchgeführt. Dies entspricht einem getesteten Bevölkerungsanteil von vier Prozent.
 
 
11.656 Erkrankungsfälle gab es am heutigen Berichtstag.
5.495 Genesungen stehen dem gegenüber.
94 Sterbefälle sind in Russland für den aktuellen Berichtstag zu beklagen.
200.000 Virus-Teste wurden am Berichtstag durchgeführt.
 
 
Die Corona-Virus-Erkrankung hat alle russischen Regionen erfasst. Schwerpunkt ist der Großraum Moskau mit 137.546 oder 62 % aller Erkrankten. Weiterhin befinden sich in der TOP-5 Gruppe der Großraum St. Petersburg mit 9.277, die Region Nischni Nowgorod mit 4.733, das Gebiet Murmansk mit 2.416 und die Republik Dagestan mit 2.772 Erkrankten. 64.600 oder 29 % aller Erkrankten konzentrieren sich in den weiteren Regionen Russlands.
 
 
753 Erkrankungsfälle sind im Kaliningrader Gebiet insgesamt registriert. Dies sind 0,3 % der Gesamterkrankungen in Russland.
207 Genesungen stehen dem gegenüber.
11 Sterbefälle sind im Kaliningrader Gebiet für den bisherigen Gesamtzeitraum zu beklagen.
Der Yandex-Index der Selbstisolierung beträgt für den Berichtstag 3,0 von möglichen 5,0 Bewertungspunkten.
 
 
40 Erkrankungsfälle gab es am heutigen Berichtstag im Kaliningrader Gebiet. Dies sind 0,3 % aller Erkrankungsfälle in Russland für den aktuellen Tag.
19 Genesungen stehen dem gegenüber.
0 Sterbefälle gibt es am heutigen Berichtstag im Kaliningrader Gebiet.
 
 
Bewohner und Besucher des Kaliningrader Gebietes sollten nachfolgende prinzipielle Festlegungen beachten. Verletzungen dieser Festlegungen haben Folgen im Rahmen der russischen Gesetzgebung.
 

 

Weitere Informationen aus dem föderalen Russland

 

Der russische Präsident Putin analysierte am heutigen Montag in einer 40minütigen Ansprache die gegenwärtige Situation in Russland und verkündete ein beispielloses Programm der Unterstützung der Bevölkerung und des Unternehmertums in Russland. Präsident Putin erklärte die arbeitsfreie Periode in Russland, beginnend mit dem 12. Mai 2020 für beendet. Für Personen ab 65 Jahre gelten die Einschränkungen weiterhin. Veranstaltungen mit Massencharakter wird es vorläufig nicht geben.

Weitere Einzelheiten in unserem Beitrag unter diesem LINK

 

Weitere Informationen aus dem Kaliningrader Gebiet

 

Im Kaliningrader Gebiet wird das Regime der Selbstisolierung ab 12. Mai aufgehoben. In Etappen werden öffentliche Einrichtungen geöffnet. Die Einschränkungen zur Selbstisolierung gelten weiter für Kinder bis 14 Jahre und Personen ab dem 65. Lebensjahr oder mit chronischen Erkrankungen. Ab sofort gilt Maskenpflicht an Orten mit Menschenansammlungen. Weiterhin ist die Sozialdistanz zu beachten.

Am Dienstag beginnen die Handelszentren zu arbeiten. Schönheitssalons und Friseure nehmen die Arbeit wieder auf. Eingeschränkt bleibt die Arbeit von Cafés, Restaurants und Hotels. Park- und Sportanlagen bleiben geschlossen. Massenveranstaltungen finden nicht statt.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung