Deutsche Botschaft in Russland erklärt die Wichtigkeit von Nordstream-2

Deutsche Botschaft in Russland erklärt die Wichtigkeit von Nordstream-2
 
Der Leiter der Wirtschaftsabteilung der deutschen Botschaft in Moskau vertritt die Ansicht, dass das Gasprojekt „Nordstream-2“ wichtig ist. Zitiert wird er durch Lenta.ru, unter Bezugnahme auf RIA-Nowosti. Die Äußerungen tätigte der leitende Mitarbeiter im Rahmen einer Online-Lektion.
 
 
Warum RIA-Nowosti diese Mini-Meldung veröffentlichte und warum einige föderale Informationsportale diese Meldung dann übernahmen, bleibt, wie so häufig, den analytischen Fähigkeiten der Leser überlassen. In Erwartung der angekündigten „Spiegel-Sanktionen“ durch Russland gegen die Europäische Union, mit Deutschland als Initiator der gegenwärtigen antirussischen Kampagne, kann man schon zu dem Schluss kommen, dass Deutschland die Einstellung des Projektes durch Russland befürchtet.
 
Videobegleitung: Deutsche Botschaft in Moskau
 
Der Leiter der Wirtschaftsabteilung der deutschen Botschaft informierte, dass Gas für Deutschland eine sehr wichtige Energiequelle ist und dies bis mindestens 2050 auch bleiben wird. Somit ist es wichtig, dass Nordstream-2 auch zu Ende gebaut wird. Dass diese Leitung zu Ende gebaut wird – davon zeigte sich der Mitarbeiter der deutschen Botschaft überzeugt.
 
Er erinnerte auch daran, dass dieses Projekt gegenwärtig in Deutschland stark diskutiert wird – insbesondere auch unter dem Aspekt des Übergangs zu anderen alternativen Energiequellen, die jedoch nicht immer stabil mit Energie versorgen. Somit ist Gas der stabilisierende Faktor in Zeiten von schwankender Energieerzeugung.
 
Insgesamt ist es um das Thema „Nordstream-2“ in den letzten Tagen in Russland sehr ruhig geworden. Schön, dass der Mitarbeiter der deutschen Botschaft nun an diese Informationslücke im Rahmen einer Online-Lektion erinnert hat.
 
Videoeinspielung: Filmklassiker "Der Idiot"
Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung