Erdogan auf Einkaufstour in Russland

Erdogan auf Einkaufstour in Russland

Politiker zeichnen sich eigentlich nicht dadurch aus, dass sie auf konkrete Fragen konkrete Antworten geben. Bei Erdogan und Putin scheint das anders zu sein – zumindest, wenn es um´s Militärische geht. 

Gegenwärtig findet der Internationale Flug- und Kosmos-Salon MAKS-2019 in Moskau statt. Angereist ist auch der türkische Präsident Erdogan.

 

 

Obwohl bisher noch keinerlei Informationen vorliegen, dass die neue russische Präsidiallimousine „AURUS“ auch fliegen kann, befand sie sich auf dem Ausstellungsgelände und Putin nutzte die Gelegenheit, seinem türkischen Amtskollegen das Gefährt zu zeigen. Nebenbei erwähnte er, dass dieses Auto 18 Mio. Rubel kostet, also rund 250.000 Euro. Erdogan meinte: „Ich überlege es mir.“

Dann ging es noch um das neueste und, so sagt man, modernste Militärflugzeug der Welt, das Jagdflugzeug SU-57. Erdogan ist der erste ausländische Staatsmann, der dieses Flugzeug mit eigenen Augen besichtigen durfte. Erdogan fragte: „Und, fliegt es auch?“. Putin antwortete: „Ja.“ Und Erdogan fragte weiter: „Kann ich es kaufen?“ Und Putin antwortete: „Ja.“

Damit hat der türkische Präsident zumindest eine Alternative zu den amerikanischen Flugzeugen, die die Amerikaner den Türken nicht mehr verkaufen wollen, weil diese anstelle der amerikanischen Raketen, russische Raketen gekauft haben. Bei der Gelegenheit wurde bekannt, dass die zweite Etappe der Lieferungen der russischen Raketensysteme S-400 an die Türkei begonnen hat.

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung